Schwere Vorwürfe gegen Michael Vogt von Querdenken TV

Im April berichteten wir von einem Hackerangriff auf das bekannte Internetportal Querdenken TV.

hack-813290_1280Neben der Webseite seien auch der Youtube Kanal und die dazugehörige Facebookseite offenbar gehackt worden, teilte Filmemacher und Betreiber Michael Vogt damals über Facebook mit und gab die Url des neuen Youtube Kanals bekannt.

Nach und nach wurden dort die Inhalte wieder eingestellt.

Jetzt aber werden auf der ursprünglichen Querdenken TV Seite schwere Vorwürfe gegen Michael Vogt erhoben. Es habe gar keinen Hackerangriff gegeben, sondern die Seite sei wegen eines notwendigen Serverwechsels kurzfristig vom Netz genommen worden. Vogt sei jedoch nicht bereit gewesen, die Kosten für einen leistungsfähigeren Server zu übernehmen – das Portal sei von einem Sponsor vorfinanziert worden, einen Vertrag habe es nicht gegeben.

Bei dem Sponsor soll es sich um einen Bekannten handeln, der Vogt großzügig unterstützt habe, auch die bisherigen zwei Querdenken TV Kongresse habe der Sponsor finanziert und alle Risiken dafür getragen. Bei beiden Veranstaltungen gab es Drohungen. Proteste und Demonstrationen aus den Reihen der „Antifa“. Nach der letzten Veranstaltung wollte der nicht genannte Sponsor keinen weiteren Kongress mehr ausrichten.

Hochgeladene Dokumente von Rechnungen über Leistungen, die Vogt erhalten haben soll, weisen die Londoner Firma Medical Systems Engineering als Adressaten auf, für die Moderation des Kongresses 2015 belief sich demnach das Honorar auf 30.000 Euro. Wer nun der unbekannte Sponsor ist, bleibt unklar, ebenso wer nun wirklich die Seite betreibt.

Streit ums liebe Geld hat schon so manche Partner entzweit. Da in der Klarstellung „Wie es sich wirklich verhalten hat…“ auf unseren Artikel vom April verwiesen wird, wollen wir diese Nachricht nicht unterschlagen. Aufmerksam darauf wurden wir allerdings nur durch unser Zugriffsprotokoll, wie lange die Darstellung schon im Netz steht, wissen wir nicht genau.

Wir ergreifen weder Partei für die eine oder die andere Seite noch beteiligen wir uns am „Schmutzige Wäsche waschen“, sondern sehen uns hier in der Informationspflicht gegenüber unseren Lesern, die ein Recht darauf haben, zu erfahren, dass es noch eine andere Darstellung über den Hackerangriff gibt. Der Artikel wird immer noch täglich häufig angeklickt.

Unten finden Sie die Klarstellung auf QuerdenkenTV.News.

http://quer-denken.news/

 

A Propos Spenden und Unterstützung:

Opposition 24 finanziert sich selbstverständlich wie alle anderen alternativen Medienportale durch Werbung und Verlinkung zu verschiedenen Internetangeboten, für die eine Provision gezahlt wird. Darüber hinaus freuen wir uns über jede Unterstützung über Paypal (unter jedem Artikel zu finden) oder die angegebene Bankverbindung.

Jede Zuwendung kann nur als Einnahme verbucht, nicht aber als Spende quittiert werden, das ist nur gemeinnützigen Vereinen vorbehalten. Aber auch jeder Klick, jede Weiterempfehlung, sowie jede Anregung oder brisante Information unterstützen und helfen uns weiter.

Und darum, vielen Dank an jeden Einzelnen, der auf seine Weise dazu beiträgt, dass die O24 weiter wächst.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5640 Artikel
Frisch aus der Redaktion