Hat der gestrige Komödienstadl im Bundestag der AfD geschadet?

Es war wieder einmal eine „Aktuelle Stunde“ angesagt, was so viel wie gemeinschaftliches Abwatschen bedeutet. Jeder durfte mal ran, von Nancy Faeserstrahl bis Womanizer Philipp vom Brandenburger Thor, dem fleischgewordenen Traum aller MILFS und GILFS, die im echten Leben weder Kinder noch Enkel haben. Es hat schon was, wenn ausgemachte Witzfiguren, kräftig abledern und nicht merken, dass die Zielscheibe des Spotts dem eigenen Spiegelbild zum Verwechseln ähnlich sieht.

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht sorgen, heißt es und Spott wurde reichlich über Krah, Bystron und die gesamte AfD ergossen. Der Schaden aber, wird langfristig ausbleiben. Auch dann, wenn sich die Vorwürfe erhärten und neue dazu kommen, wovon im Augenblick nicht wirklich auszugehen ist. Sonst wäre schon längst mehr auf dem Tisch und die Summen ein wenig größer als 20 Riesen. Man denke zurück an einen Finanzminister, der einen 100.000 D-Mark Koffer einfach vergessen haben wollte. Wen jucken solche Peanuts?

Vorhang auf: Klein-Philipp zeigt Schampus-Maxe wo der Thorhammer hängt…

Nur zur Ergänzung: Katharina die Große war keine Russin, sondern Deutsche… Ansonsten hat sich der Maxe die heißblütige Liebeserklärung redlich verdient. Wer so geistreiche Bücher schreibt, sollte sich über jede Rezension freuen und jeden glühenden Fan ins Herz schließen. Aber jetzt geht es ja erst einmal ab in die zweite Reihe. Möglicherweise folgen ihm Alice und Tino hinterher, denn so richtig im Griff scheinen sie den Laden nicht mehr zu haben. Ein Abschied von der Doppelspitze würde dem Rumgeeire vielleicht ein Ende setzen, Parität ist nämlich ein bißchen wie Gendern, nur in persona.


Mehr von Opposition 24

Mit einem kostenlosen Abonnement erhalten Sie alle Beiträge per Email



Kommentare

16 Antworten zu „Hat der gestrige Komödienstadl im Bundestag der AfD geschadet?“

  1. Rumpelstilzchen

    Zitat:”Parität ist nämlich ein bisschen wie Gendern, nur in persona.”

    So ist das in der Tat, lieber Herr van de Rydt. Das ist fast schon grüner als grün, also toxischer als hochtoxisch.

    Ansprechende Reden im Bunten Tach alleine helfen nicht: Wer eine Partei souverän führen WILL, der MUSS mehr auf dem Kasten haben und vor allem SCHMERZFREI und MUTIG sein, jedem Wind die Stirn furchtlos entgegenzuhalten.

    Ich bin der festen Überzeugung, dass die AfD auch heute NICHT von den richtigen Akteuren geführt wird, weshalb auch spätestens mit 20 Prozent die Oberkante des Machbaren erreicht sein wird.

    Ein Politikwechsel wird so nimmermehr erreichbar sein. Die AfD resp. die ALMANS brauchen einen furchtlosen ARMINIUS an ihrer Spitze, damit das Germanentum sich zu seiner vollen Pracht entfalten kann.

    1. Rumpelstilzchen

      Der 2+4-Vertrag ist der wichtigste Vertrag für die Wiedervereinigung, der endgültigen Grenzziehung, für die innere und äußere Souveränität Deutschlands und zugleich eine Art Friedensabkommen. Doch jetzt, 33 Jahre nach seiner Ratifizierung durch die vier Mächte, diskutieren hochrangige russische Politiker über die Kündigung dieses Vertrages.

      https://www.kopp-report.de/gefahr-fuer-die-deutsche-wiedervereinigung/

      Mal sehen, was die BT-Freakshow-Clowns dazu sagen, sobald Russland Vollzug meldet ?!!

      1. In einem normalen Land wäre die gesamte Regierung längst zurückgetreten
        Image

        Wir werden von Clowns regiert, nur leider meinen sie es ernst.

        Kein Tag vergeht im deutschen Absurdistan, an dem man sich als Durchschnittsbürger nicht an den Kopf fassen könnte angesichts der eigenen Regierung. Dass sich ein Großteil der Bevölkerung schlicht überhaupt nicht mehr für Politik interessiert, ist reiner Selbstschutz. Wer soll sich tagtäglich auch mit solchem Unsinn befassen?

      2. Dann stehe ich stante pede wieder auf deutscher Scholle und beende meine Emigration. Vorher nicht.

  2. Nero Redivivus Hersteller von Kopulier-Bezügen

    “MILFS und GILFS”:
    Lieber Wolfgang,
    vergiss nicht die DILFS (= Dinosaurs I’d Like to F.)!

    1. Rumpelstilzchen

      Milfs, Gilfs und Dilfs für Amthor ?;-)

      1. Wolfgang van de Rydt

        GILFs gegen rächz

      2. arroganz ist die kunst der politdeppen. auf ihre eigenen dummheit stolz zu sein….

        1. Das ist bei diesem Regime das Einzige auf das sie stolz sein können.

  3. Ralf.Michael

    Amthor ? Das ist doch Einer von den ” Verbal-Erotikern “…Jung, Dynamisch….und Erfolglos ?

    1. nein niemals… der klügere gibt nach und: vollidioten haben das polit-sagen… dumm dümmer saudumm deutsch…

      1
      2
  4. Wäre ich Doitscher, würde ich erwägen, mich zu schämen. Ein Glück dass sich fast alle Doitschen am meisten für sich selber schämen. Und natürlich für die AfD. Für das Klima, für Co², für das Bundeslametta, für die rot-grünen Brunzenden last but not least 4 cholpf + stotterlena.

    4
    2
  5. Ketzerlehrling

    Vermutlich nicht in dem Maße, wie von dem Altparteienkartell gewünscht und erhofft. Also werden sie nachlegen und weiter und noch intensiver aus allen Rohren feuern auf die AfD und die Bürger.

    1. Rumpelstilzchen

      Davon darf man ausgehen. Es ist eben ein neuerlicher Intelligenztest für die “mündigen” Bürgerlein. Der letzte Test dieser Art ging bekanntlich grandios in die Hose.

  6. Rumpelstilzchen

    Nikolaus Fest – noch – AfD-Abgeordneter, bezeichnet AfD-Spitze als fünfte Kolonne Moskaus aus Hass auf Amerika.

    https://www.focus.de/politik/deutschland/nicolaus-fest-afd-politiker-mit-scharfer-kritik-an-afd-fuenfte-kolonne-moskaus_id_259891123.html

    So ist das, mit den SYSTEM-U-BOOTEN.

    1. Wer braucht Fest ?