Minderjährige vergewaltigt: Youtuber „Yo Oli“ geht in den Knast

Screenshot

„Yo Oli“ ist nicht unbedingt der Sympathieträger unter den „Youtubern“, jetzt sitzt er im Knast. Seine Masche hat sich unter seinen Kollegen herumgesprochen, Ermittlungen bestätigten die Anschuldigungen. Der 25-Jährige, der noch zuhause bei Mama wohnt, soll Teenagern Hoffnungen auf Youtube-Videos gemacht haben, da er als „Influencer“ eine große Reichweite hat. Von den bisher fünf Opfern, die „Yo Oli“ in sein Auto lockte, war das jüngste erst 13 Jahre alt.

Und das sagen andere Youtuber zu dem Fall:

Gerüchte gab es schon vorher.

4 KOMMENTARE

  1. Jetzt dachte ich schon an Pocher & Welke………von der Abteilung „Verstehen sie Spaß“….

    How DARE you ?;-)

  2. Früher nannte man das groupies. Ich möchte nicht wissen, wieviele „geprellte“ junge Damen (denn sie wissen nicht was sie tun) heute noch auf ihren Durchbruch als Vorgruppe von xyz warten.

    Ruhig…, alles hat immer verschiedene Betrachtungswinkel. War keine Führsprache für Yo Oli und Co, nur erweiterte Ausleuchtung.

    • Heutzutage hat der Berufswunsch „Superstar“ eben Hochkonjunktur (DSDS lässt grüßen)….;-)
      Hollywood ist nah, oder ? Dafür nimmt man dann – notfalls – EINIGES in Kauf……
      Und weil es im „Reich der Finsternis“ naturgemäß furchtbar dunkel ist, kann (mag ?) man nicht mehr „sehen“.

Comments are closed.