#londonbridge: Die friedliche Religion schlägt wieder zu

Schon wieder ein Terroranschlag in der Stadt, die von einem islamistischen Bürgermeister regiert wird. Europa wählt sich seine Schlächter, die natürlich mit dem Terror nichts zu tun haben und „diese Kriminellen aufs Schärfste verurteilen.“

Taqiyya: Krieg, Frieden und Täuschung im Islam

Laß uns ins Gesicht mancher Nicht-Muslime lächeln, währenddessen unsere Herzen sie verfluchen. Ibn Kathir

Und die BILD-Zeitung  hetzt über Donald Trump, der den Terror von London als Werbung für sein Einreiseverbot missbraucht und legt gleich noch einmal nach gegen den Konzertveranstalter Lieberberg, in dem sie fragt: „Gefällt Ihnen der Applaus von der AfD?“

Hier schildert eine Augenzeugin, was sich eventuell auch am Nürburgring hätte ereignen können und in London sechs Tote und zahlreiche Verletzte forderte. Drei Allahu akbar Attentäter können leider nicht mehr erzählen, wer oder was sie zu ihrer Tat getrieben hat, denn sie wurden von der Polizei erschossen.

  • kurz nach 22:00 Uhr fuhr gestern ein LKW an der London Bridge in die Menschenmenge
  • Die Attentäter stiegen aus und griffen die Passanten mit Messern an
  • 48 Verletzte – 6 Tote
  • Drei Attentäter von der Polizei erschosssen
  • ein von Messerstichen verletzter Polizist

Das hat wie immer nichts mit dem Islam zu tun. Frohe Pfingsten!

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5941 Artikel

Frisch aus der Redaktion

7 Kommentare

  1. Die Kondolenzen erfolgen bald im Stundentakt und die Raute träumt weiter von offenen Grenzen. Zu den heimlich im Netz Feiernden gehört auch die Antifa e.V. – sie sind ideologisch mit ISIS verbunden.
    Es gibt also für kaum noch Unterschied zwischen der Gruppe, die als Flash-Mob ein AfD-Büro angreifen und so schnell flüchteten wie sie kamen – und der Gruppe, die auf der Brücke in London wieder mal schnell Leute angefahren und blitzartig mit Messern attackierten. Die Ähnlichkeit ist verblüffend. Und dann lese ich irgendwo, dass die Martin-Rufer über das Netz behaupteten, die „Identitären“ wären schlimmer als der IS?
    Ne – ihr Genossen des Syndikats der Arbeiterverräter – Ihr seit gefährlich für den Frieden eines gesamten deutschen Staates und beweist es jeden Tag.

  2. Solche Täter sind keine Menschen. Sie stehen für mich auf der Stufe von Bestien, Tieren also.
    Das heuchlerische Getue unserer Poltiker ist nur abstoßend. Sie tragen die Verantwortung für solche Exzesse und billigen sie. Sie billigen sie in aller Öffentlichkeit.
    Wir müssen dem ein Ende machen. Schnell, bevor noch mehr unserer Mitbürger an diesem Dreckzeug zugrunde gehen. Tollwütige Bestien schlägt man tot. Schlepper wie europäische NGO´s werden von diesem kranken System zum Dank auch noch mit Gemeinnützigkeit ( Steuerfreiheit ) belohnt. Wann endet der Irrsinn ? Wir bezahlen unsere Abschaffung auch noch selbst. Das ist Idiotie in Vollendung. Schmierblätter die die komplette Springer-Presse gehören auf den Index.

    • Man darf den Verrückten – diesen Sorros – nicht vergessen. Er finanziert mit großen Summen weltweit solche subversiven NGO’s.Davon profitieren viele deutsche Vereine und Stiftungen. Das Ziel sind „gekaufte“ Umstürze und die Vernichtung gestandener Volkswirtschaften durch soziale Überforderung – in Verbindung mit Unruhen gegen die Bevölkerung. Diesen Mistkerl werde nwir auch nicht mehr los. Man sieht also, welche grausame Macht solche Milliarden-Spekulanten in der Welt ausbauen.
      Frieden und Eintracht unter den Nationen ist diesem Mistkerl ein Dorn im Auge und er fühlt sich wohl, wenn durch sein Geld Millionen Menschen sich derzeit in Blut wälzen.

  3. DOKU

    (Quelle gibt er leider nicht an, aber wird schon so stimmen, wie: Musels -Meldung vor Jahren- haben 4% Bevölkerungsanteil in Dänemark, aber 20% bei den Sozialbeziehern! Bie uns ähnliche Werte, besonders Türken, aber wird vertuscht!)

    +

    Gucker 30. Mai 2017 um 12:49

    Netzfund: Haha, der Brüller !

    Aus den chilenischen Nachrichten!
    vor ca 4 Wochen wurde Chile, von der UNO verpflichtet, 60 muslimisch syrische Kriegsflüchtlinge aufzunehmen und zeitlich begrenzten Schutz zu erteilen !

    Die UNO „lieferte“ junge Muslime!
    Fazit nach 4 Wochen: von 60 sitzen 43 in Haft!
    1 Mord, 7 Vergewaltiger plus, Raub und Überfälle !

    Chile lehnt nun die Übernahme der zweiten Lieferung von 60 syrischen Muslimen ab ! UNO droht mit Klage !!!

    Aus dem (Nichtwähler!)-blog: vitzlis erben

    • Die UNO ist ein US-gesteuertes Konglomerat von Versagern erster Ordnung.
      Die sind noch flüssiger als ein Eimer Wasser: Überflüssig.

  4. Wir müssen die in unserer Reichweite zur Verantwortung ziehen:
    Merkel, Schäuble, von der Laien, Chulz, Kotz-Stegner, Linke, Grüne, Kauder, Maas und alle die diesem Mordszenario Islam immer wieder die Harmlosigkeit attestieren. Die Grünen sind Protagonisten dieser Verbrecher. Sich mit denen gemein zu machen, macht sie zu Verbrechern. Das Antifa-Geschmeiß ebenso.
    Raus mit dem Pack auf die Strassen. Der Volkszorn wird euch irgendwann erwischen und dann gnade euch Gott.

  5. Die Lösung ist doch ganz einfach. Den Islam verbieten. Keine Kopftücher, keine Ganzkörpervermummung, keine Moscheen, keine muslimischen Organisationen jeglicher Art. So passiert nämlich Integration, wenn man schon solche Menschen überhaupt haben will. Beten können sie zuhause oder gar nicht.

    Die Moslems haben nun oft genug bewiesen, dass ihre Religion des Krieges keine Religion des Friedens ist. Wenn man also schon nicht denen glaubt, die es lesen, dann sollte man wenigstens den Taten glauben. Achja, und Abschiebekriterien sollte man auch lockern. 1 mal kriminell -> raus. 1 mal Terrorverdacht -> raus. 1-3 mal gegen Islamverbot verstoßen -> raus. Dann noch die Grenzen hochziehen, damit es auch kein Zurück mehr gibt. Und die Einwanderung von sogenannten Flüchtlingen komplett stoppen. Dann kann man mal sehen, wie plötzlich sie sich auf die Reihe kriegen und der Terror aufhört.

    Buh buh, sie dürfen dann nicht mehr ihre barbarische Religion öffentlich ausüben, wie traurig.
    Achja, und die hiesigen Neo-Marxisten dürfen ihnen gerne folgen, wenn sie glauben, dass ihr Utopia bei solchen Menschen entstehen kann. Dort erfahren sie wahren Totalitarismus, aber sicher nicht den, den sie gerne hätten. Aber wir wollen ja auch keine von beiden, dann wissen wie mal, wie fein sowas ist.

Kommentare sind deaktiviert.