Bad Fallingbostel: Weil bei seiner Freundin die Abschiebung bevorstand, bedrohte ein 23jähriger Bewohner des Ankunftszentrums am Donnerstagvormittag, gegen 09.50 Uhr Security-Mitarbeiter und Polizeibeamte mit einem Messer. Anschließend flüchtete er zu Fuß, konnte eingeholt werden und verletzte sich anschließend mit dem Messer selber an Hals und Unterarm. Beim Zugriff durch die Polizisten widersetzte er sich und fügte in der Folge einem Security-Mitarbeiter mit dem Messer eine Schnittverletzung an der rechten Hand zu. Der Täter konnte zu Boden gebracht und mit Handfesseln fixiert werden. Er kam zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus. Nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen wurde er an die Landesaufnahmebehörde übergeben.


1 KOMMENTAR

Comments are closed.