Russland an USA, England und Frankreich: Schwelle des Akzeptablen ist überschritten

 

via RT: Der Ständige Vertreter Russlands bei den Vereinten Nationen, Wassili Nebensja, warnte am Montag auf einer Sitzung des UN-Sicherheitsrates vor „schwerwiegenden Folgen“, sollte es einen Angriff westlicher Staaten auf Syrien geben. Nebensja behauptete weiter, dass das Filmmaterial der so genannten Weißhelme „klar inszeniert“ sei und forderte eine unabhängige Untersuchung durch die OPCW (Organisation for the Prohibition of Chemical Weapons). „Wir haben Ihnen bereits gesagt, dass es keine Zeugen für den Einsatz von chemischen Waffen gibt, es gibt keine Spuren von chemischen Waffen, weder Opfer, noch Tote, noch Verwundete, niemand ist in den Krankenhäusern aufgetaucht. Das gezeigte Filmmaterial war klar inszeniert und wurde von den Weißhelmen zur Verfügung gestellt. Wir fordern, dass die OPCW-Mission unverzüglich Duma besucht, das Gebiet des angeblichen Chemiewaffenangriffs besucht, um medizinisches Personal und Anwohner zu befragen und Bodenproben zu sammeln.“

Außerdem erklärte er, dass die derzeitige Hetze gegen Russland nicht nur den Höhepunkt des Kalten Krieges, sondern auch die Grenze des Akzeptablen überschritten habe: „Die Führungen der Vereinigten Staaten, Großbritanniens und Frankreichs betreiben eine Konfrontationspolitik gegen Russland und Syrien, ohne jegliche Rechtfertigung und ohne Rücksicht auf die Folgen, und fordern andere auf, diesem Beispiel zu folgen. Ein breites Arsenal von Methoden wird eingesetzt, Verleumdungen, Beleidigungen, Falkenrhetorik, Erpressung, Sanktionen und Drohungen, Gewalt gegen einen souveränen Staat anzuwenden. Russland wird in unverzeihlicher Weise bedroht. Der Ton, in dem dies geschieht, hat die Schwelle des Akzeptablen überschritten, selbst jene während des Kalten Krieges.“

 

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Redaktion
Über Redaktion 6895 Artikel
Frisch aus der Redaktion

19 Kommentare

  1. dem ist nichts hinzu zu fügen. Einzig das wir Idioten uns das von diesen möchtegern Führern gefallen lassen.

    Niemand ausser unseren Politaffen braucht oder will Krieg. Wir werden momentan wieder in einen Krieg hinein getrieben…

  2. Ich gebe den Russen uneingeschränkt recht !
    Das ich in wieder in einem Land zu Hause bin, in dem
    offensichtliche Kriegshetze betrieben wird die eindeutig auf
    Lügen aufgebaut ist, ist der reinste Wahnsinn .
    Es gibt das Sprichwort: „Wer einmal lügt den glaubt man nicht
    und wenn Er auch die Wahrheit spricht „.
    Ich habe inzwischen den Verdacht, dass die westlichen Länder
    nur noch planmäßig Lügen verbreiten um Ihre Völker von einem Krieg
    zu überzeugen.
    Was früher die Lügenverbreitung bei den Kommunisten war, hat jetzt
    die sogenannte westliche Welt übernommen ! ….. pfui Teufel !!!

    • Die westliche Welt hat es nicht übernommen. Es waren bereits immer Little Britain, Frankensteinreich und nachfolgend die Uneinigen Staaten von Amerika als Vasallen der City of London!

      • Absolut richtig! Vor dem 2.WK hat ebenfalls England den Promotor gespielt, in dem es den Polen die Eier schwellen ließ, obwohl sie übehaupt nicht in der Lage waren, Polen wirklich zu unterstützen. Jetzt sind die Eier der US-Militärs geschwollen, man erinnere sich an General Milley, der Killary im Wahlkampf unterstützte und dabei schon mal richtig mit dem Säbel rasselte. Heute kommt Putin die Rolle Hitlers zu, der sich auch scheinbar ehrlich bemüht die Probleme rational zu lösen. Doch ein Schuft der Schlechtes denkt, wenn Putin an der Klagemauer mit Kipa steht und im Kremel eine Judenpolonese statt findet, daß man sagen könnte bei Putin ist der Teufel los!

        • Es gibt immer international gewisse Machenschaften wie über Jahrzehnte durch die Westmächte und die Machtjuden!

          Aber das sollte doch nicht -wie es gewisse Leute ständig tun -vornehmlich aus dem roten, braunen, braunroten, sonst westfeindlichen Lager- den Blick verstellen, daß andere Regime früher wie heute auch große Schweinereien betreiben!!

          Es waren nicht die Westmächte, welche im September 1939 den 2.Weltkrieg herbeigefüht haben (wie laut plumpesten Dummlügen der Nazi-Apologeten), denn die hatten Hitler (mein Opa sagte schon am 30.1.1933 bei Hitlers Machtantritt: „Das gibt Krieg!“; viele in Deutschland warnten damals so) vieles durchgehen lassen, sondern erstmal Hitlers Schuld, die härtesten englischen Mahnungen, Drohungen mit kriegerischer Konsequenz zur Polenfrage gröbest mißachtet zu haben. Er wußte genau, daß er bei einem Angriff auf Polen (national legitim, aber militarisch nicht zwingend und außenpolitisch verheerend: Kriegsschuld!) sich einen Krieg mit GB einhandeln würde.

          Und charakterlich echt ehrsame Staatschefs treten eher ab, als daß sie egoman für die eigene Macht das eigene Land und Volk kaputt-bombardieren lassen, das gilt für Hitler 1942 nach Stalingrad, ebenso für Saddam Hussein, Milosevic und Assad.

          Und wo waren denn die Empörten (jetzt auch bei pi Kewil und Hübner) bisher, als Putin (wie in Tschetschenien, wo er böse das von General Lebed herbeigeführte Friedensabkommen brach, opfert er dafür seine jungen Soldaten und setzt seine Touristen Anschlägen aus) in Syrien massenhaft (nach Art des Us-Vietnamkrieges in den 60ern) Zivilisten tot-bombardieren ließ, nichts zum Frieden zwischen den verfeindeten Gruppen beitrug, sondern seinen Vasallen Assad an der Macht halten wollte??! Wie es die von ihm gelobte Mörder-SU 1953 in der DDR, 1956 in Ungarn, 1968 in der CSSR, 1978 in Afghanistan tat??! Wo waren sie, als das höchst abstoßende Brutalst-Regime der islam-extremistischen-Mulllahs des Iran sich in Syrien festsetzte??

          Wer sich als deutscher Patriot für solche Despoten einsetzt, hat jede Ehre und Glaubwürdigkeit verloren!

          Aber jetzt soll es wieder der Amerikaner (gewesen) sein. Komisch, daß 1945 9/10 der Deutschen lieber zum Ami wollten als je zum Russen, daß es trotz aller Kritik inden USA xmal freier zugeht als in Putins Reich!! Sogar der Vorturner des braunen Putin-lobenden, die USA verteufelnden nj, Gneral Otto Ernst Remer, sprang 1945 noch in letzter Minute über die Elbe in die US-Besatzungszone, sogar gingen nach 1945 Zehntausende Nazis in die ach so bösen USA. Und der früher mir bekannte Redakteur, Macher des nj wollte 1994 in die USA übersiedeln, nicht nach Rußland!! So glaubwürdig ist die braune Szene, verlogen schon trotz aller Verdienste 1933-45!!

          • Du hättest vor deiner letzten Teleportation sicher stellen sollen, dass keine Fliege mit dir in der Kapsel ist?

          • Ein unverbesserlicher, unbelehrbarer linker 68 iger wie er leibt und lebt.
            Wer mit 18 kein Sozialist ist hat kein Herz.
            Wer mit 50 immer noch Sozialist ist keinen Verstand.
            w.z.b.w.

          • Das es solche Menschen wie dich gibt,“Info68″
            ist das größte Übel auf dieser Erde !
            …. darum wäre es besser, Du wärst nicht …….

  3. Ja wer erlaubt, daß er von Verbrechern regiert wird, braucht sich nicht wundern wenn er im Frieden einschläft und im Krieg aufwacht. Wie sagte ein Russe, das Volk ist zombifiziert und merkt überhaupt nichts mehr, auch nicht wie es von diesen Schwerverbrechern belogen und manipuliert wird. Die wenigen, die das noch merken, sind leider zu schwach um eine Veränderung herbeizuführen. Ich bin ja nicht gläubig, aber es drängt mich zu sagen, Gott steh uns bei!

    • Also Maja, Gott ist der letzte, der uns aus dieser Patsche
      wieder heraus hilft. Das siehst Du alleine schon an
      seiner Verwaltung.
      …. und nicht den Mut verlieren, “ Wenige “ sind wir schon lange
      nicht mehr !

  4. Wir sind im Westen nahezu überall von Vollidioten und Verbrechern umgeben und man ist mittlerweile peinlich berührt, daß es keine aufrichtigen Verantwortlichen mehr gibt, die diesem unanständigen Treiben ein Ende setzen, denn was haben die denn für ein Menschenbild, was vordergründig hierzulande geschützt und nicht durch dummdreiste Aktionen noch befördert werden sollte. Wer sich solchen Halunken anvertraut hat schon verloren und es wird höchste Zeit das ein Ruck durch eine zivilisiert Gesellschaft geht und wir uns dieser unanständigen Typen entledigen, denn was hier abläuft hat nichts mehr mit Verantwortung und Fürsorge zu tun, es sind die niedrigsten Instinkte, die hier zum Einsatz kommen, ohne Rücksicht auf Leib und Leben der Erdenbewohner, pfui Teufel.

  5. Alle, die den US $ nicht mehr als Leitwährung akzeptierten und für ihre Resourcen eine eigene Währung einführen wollten sind bekriegt worden (das beste Beispiel ist der Irak und Libyen). Der letzte der noch „gebrochen“ werden muss ist Putin. Dann kommt China dran.Spätestens dann ist der Weltkrieg so gut wie sicher. Russland, dass sich dem Finanzfaschismus nicht beugen will, der durch seine maßlose Gier, die Welt in Kriege stürzt. (Immer schon !) soll nun gebrochen werden. Wäre Jelzin noch am Ruder, dann wäre auch Russland schon längst eine US Kolonie. DAS FINANZKAPITAL FRISST SO LANGE MIT 7 MÄULERN, BIS EIN KRIEG, ES WIEDER RETTEN SOLL. Hätte der Ami nach „45“ nicht so viele Kriege geführt, wäre sein widerliches Ausbeutersystem schon längst im Arsch.

  6. RE: „Ein unverbesserlicher, unbelehrbarer linker 68 iger wie er leibt und lebt. Wer mit 18 kein Sozialist ist hat kein Herz. Wer mit 50 immer noch Sozialist ist keinen Verstand.“

    1. Ist eine Lage konkret zu beurteilen, wie sie ist, also streng an den Fakten klebend, da haben irgendwelche Fremdemotionen, niederste Ressentiments nichts zu suchen.

    2. Mit 68, links und Sozialist hat die jetzige Syrien-Sache aber gar nichts zu tun. Daß die 2 Pöbler gegen meine Text-Führung inhaltlich nichts zu bieten haben, ist nicht neu. Was ist also an meiner Argumentation falsch??!

    3. Das (angepöbelt zu werden, wenn ich die Gegenseite auf Ungereimtheiten bis Verlogenheiten hinweise) geht mir so meist seit 1970, als ich mich von den 2/3 68ern trennte (auch einigen zuvor guten Freunden), die -unter schamlosem Verrat an den vorigen emanzipativ-freiheitlichen Idealen der 68er-Bewegung- zur DDR/SU-devoten DKP (Kommunisten = Rote Faschisten, Freunde von Menschenschindern, Diktatoren und Mördern) gingen. Wir waren für gute Beziehungen zur DDR und den dortigen Deutschen, aber nicht für die autoritären Zustände dort. Wir wollten einen freiheitlichen Sozialismus, den manche in den 70ern in Maos China wähnten, was sich dann bald als Illusion erwies.

    4. Heute passiert Änliches, verraten sie (diesmal Rotgrünrot) wieder schamlos echte linke Positionen von früher (siehe u. die Kritik von Marx, Lenin am Islam), wenn die nur noch Etikett-Linken (aber umsomehr dekadent-fett verkommen) sich mit dem Islam und seinen um 10 Millionen Real-Invasoren (in jungen Generationen schon um 50%!!) verbünden zur Zerstörung von deutschem Land und Volk, mit einem Islam, der aber mit echt links und lockerem linken Lebensstil NULL gemeinsam hat. Es ist mir rätselhaft, was in deren Kopf und Seele dabei vorgeht.

    5. Anfangs hatte ich zu kämpfen, mit meinem Beharren auf den ewigen hohen Werten oft alleine dazustehen, aber daran habe ich mich längst gewöhnt; ich nehme jedes Lob (kommt auch mal) gerne an, aber ich brauche von niemandem Beifall. Dante: „Geh‘ Deinen Weg, und laß‘ die Leute reden!“

    6. Daher immer wieder: Wer auswärts gewisse üble Despoten unterstützt, soll hier in der BRD sich dann nicht als Freiheitskämpfer und Kriegswarner bis Pazifist aufspielen. Solche ehrlosen „Patrioten“ sind nicht meine politischen Freunde, sondern Gegner, egal in welcher Gruppe, Partei.

    So auch die kürzlichen Despoten-lutschenden AfD-Besucher auf der Krim und in Syrien. Man konnte in fast jeder Diktatur mit harmlos tuenden Funktionären reden und in Gegenden, Städten gastieren, wo es angenehm zuging, aber das ändert(e) -z.B. in Hitlers Zeit- NULL an den Übeln und Morden des Regimes. Man konnte in den 70ern mit linken Gruppen schöne Besuche in der DDR und bei den roten Jugendfestivals machen, aber das änderte nichts an der harten Unterdrückung wie den Morden an der DDR-Mauer und in Kuba wie der SU!!

    7. Sollten die von mir angeprangerten Verhaltensweisen und Personenkreise in der AfD dominant werden, würde ich meine Unterstützung einstellen; und ich habe als Einzelkämpfer -bis hin zu Schmähungen (siehe die Seite weltexpresso und die Twitter-Seiten von Redakteuren von FR und kicker) und Verfolgungen- in letzter Zeit viel für die AfD bzw. für den Patriotismus getan.

  7. Ein typisches Beispiel, die eigene Unterbelichtung durch die Verwendung hochtrabender Begrifflichkeiten zu kaschieren, auf diese Weise Überlegenheit zu simulieren und zu hoffen, daß man damit durchkommt.

    Versuchs weiter, jeden Tag steht ein Dummer auf!

  8. RE: Schmutz-Diamant

    Was wäre das deutsche Volk nur ohne seine Edelsten wie Dich!!

    Da muß ja die Rettung gelingen!!

    • Ich bin kein Retter sondern Ankläger. Keine Sorge, nur so wie Waldorf und Statler!

      Deinesgleichen haben es verrissen, nicht Meinereiner! Das alleine nur ermächtigt mich zum Klugscheißen (Nicht mit Hucken scheißen verwechseln!!!).

  9. RE: Dumpf-Diamant

    Du bist ein spätpubertärer Schreihals mit infantilem Trotzgehabe. Zur Realpolitik so unfähig wie faul und mit gestörtestem Verhältnis zu den Fakten!!

    Immer wieder: Was sind Deine politischen Leistungen draußen außerhalb Deines Blog-Heldentums??! Was sind Deine Aktivitäten??!

Kommentare sind deaktiviert.