Mikrochips – eine Verschwörungstheorie wird Realität

Gechipte Haustiere sind längst der Normalfall – aber gechipte Menschen?

In Schweden sieht man da offenbar keine Probleme – der Westen berichtet:

Schweden lassen sich Mikrochips in die Hand einpflanzen

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Der nächste Schritt zum gläsernen Menschen wird dort auch noch freiwillig und begeistert begangen, aber dabei sollte man nicht vergessen, dass bereits jetzt die Bürger in den Industrieländern gleich mit mehreren Chips freiwillig ausgestattet sind, für die sie auch noch bezahlt haben.

Kreditkarten, Bankkarten, Handy, Tablets und die ganze heimische Unterhaltungselektronik bis hin zu den modernen Strom-, Gas- und Wasserzählern in jedem Haushalt bilden schon lange die perfekte Infrastruktur zur totalen Überwachung.

Nicht nur Geheimdienste, auch Konzerne, Verwaltungseinrichtungen, Banken, Behörden, Schulen, Krankenkassen, die Polizei und und und…. – sie alle üben wesentlich mehr Einfluss auf das Verhalten der Menschen aus, als diese wahrhaben möchten. Wer weiss, dass alles über ihn gesammelt wird, der verhält sich auch so.

In Deutschland ist der Datenschutz noch sehr streng, verglichen mit den anderen europäischen Ländern. Über die NSA Affäre hat man sich bei den Nachbarn kaum aufgeregt. Dabei ist die Entwicklung besorgniserregend, wenn unkritisch mit der neuen Technik umgegangen wird.

Besorgte Eltern wären durch die guten Erfahrungen, die Haustierbesitzer durch die Mikrochips mit ihren verschwundenen Lieblingen gemacht haben, sicher leicht zu überzeugen, ihre Kinder auf diese Weise auch außerhalb des Elternhauses zu ihrem Schutz zu überwachen.

Potentielle Entführungsopfer – also Kinder reicher und prominenter Eltern werden oftmals durch ihre Personenschützer mit dieser Technik ausgestattet.

Das schwedische Modell jedoch geht viel weiter. Über das Netz kann heute schon jeder alles über jeden herausbekommen – Name – Anschrift – Telefon – Steuernummer und Verdienst – Strafregister. Anonymität bekommen nur gefährdete Personen zugestanden – hier wird das Recht auf Privatsphäre in sein Gegenteil verkehrt.

Wenn dieses Denken um sich greift, gilt das demnächst auch für die Unschuldsvermutung.

An ihre Stelle tritt dann ein Wahrscheinlichkeitsalgorythmus, der auf sämtliche erhobenen Daten basiert, die von einer betreffenden verdächtigen Person gemacht worden sind. Schwedische Verhältnisse bald auch in Deutschland?

 

 

 


Bildquelle:

Microchip photo
Photo by Jorbasa
Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6133 Artikel
Frisch aus der Redaktion