Anders als in Deutschland protestieren erneut Tausende Menschen in der Hauptstadt gegen die Auflagen der Regierung im Kampf gegen die sogenannte Corona-Pandemie. RT überträgt das Geschehen live. Die Einschränkungen sind in Großbritannien am Montag verschärft worden. So dürfen sich auch im privaten Bereich nur bis zu sechs Personen treffen. Auch in der spanischen Hauptstadt Madrid wird protestiert.

6 KOMMENTARE

  1. Der geneigte Doitsche guckt Samstags nachmittags Bundesliga. Keine Zeit für Demo.-
    Danach wird gegrillt und dann die Glotze angeworfen wenn die olle im Keller den Dynamo am Fahrrad tritt. Deutschland hat fertig so lange es von Blockwarten, Vollversagern und Beamten hier nur so wimmelt. Alles was in der Politk geschieht ist gewollt. Nichts wird dem Zufall überlassen.
    Die Choreographie stimmt.

  2. Spanien will den Sozialismus weil alle glauben dass es dann den free lunch gibt.
    Man wird recht unsanft aufwachen. Es gab ihn nie, es gibt ihn nicht und es wird ihn nie geben. irgeneinder muss die Veranstaltung bezahlen.
    Die eiserne Lady stellte einmal sehr richtig fest:
    Socialism comes to its end, when it runs out of other people´s money.
    Wise spoken words.

  3. Sehr gut diese Massendemos gegen den deep state; immer weiter machen bis es SÜß kommt, dann ist
    der TIEFE STAAT erledigt!!!

  4. @UO

    Steht schon in der Überschrift: „Massendemos gegen die Corona-Auflagen“. „Massendemos gegen den deep state“ entspringt nur deiner lebhaften Fantasie.

    • WER VERHÄNGT DENN DIE CORONAAUFLAGEN??????

      Antwort:

      ALLE HANDLAGER DES DEEP STATE!!!!!!

      Jetzt eine Hiobsbotschaft :

      DER HIOB IST DER KLEINSTE ALLER HANDLANGER, DAFÜR ABER DER
      GIFTIGSTE!!!!!!

Comments are closed.