Es gibt kein Recht auf Migration! – Norbert Kleinwächter (AfD) über Global Compact

Aktuelle Stunde auf Verlangen der AfD-Fraktion „Internationales UN-Regelwerk (Global Compact on Migration) – Keine Verlagerung nationaler Zuständigkeiten bei der Zuwanderung auf transnationale Ebene“.

AfD Fraktion im Bundestag

8 Kommentare

  1. Schöne Worte, leider sind sie total umsonst. Die EU reißt alles an sich und unsere Politdarsteller segnen das alles ab. Ist doch auch bequemer, einer sagt wo es langgeht und übernimmt die Regierungsgeschäfte. Nur frage ich mich dann, warum haben wir noch eine Pseudoregierung, die wir auch noch teuer alimentieren. Die AFD versucht es zwar, aber das ist alles umsonst, denn sie wird nie die Regierung stellen, da es immer moch viel zu viele gibt die dieses totalitäre Regime wählen.

    1. Die Führung der AFD und große Teile der Afd-Wähler behaupten aber, dass sie bald schon regierungsfähig sind.

      Wem soll man denn glauben?

  2. Es ist ja auch keine Migration sonder es läuft über die EU und nennt sich Resettlement also EU-Umsiedlungsprogramm. Meiner Meinung nach pennt die AFD hier.

    1. Pennen kann man das nicht nennen. Die AfD hat nur kein Durchsetzungsvermögen bzw. wird sie von den Altparteien gemobbt. Ein Kindergarten ist da gar nichts gegen. Aber man soll die Hoffnung ja nicht aufgeben .

  3. Die Wahrheit ist, dass UNO, EU und US-Militärs seit Jahren die Massenmigration mach Europa zur Durchmischung der Völker planen und die deutschen Vasallen sie in Deutschland am radikalsten durchführen.
    Hier eine Fülle von Belegen, die zur dringend notwendigen Aufklärung der Menschen dienen können. Wie kann sonst der Irrsinn gestoppt werden?
    Siehe:
    https://fassadenkratzer.wordpress.com/2018/04/20/uno-eu-und-usa-kreise-planen-seit-jahrzehnten-die-massenmigration/

Kommentare sind geschlossen.