Wohlstand im Alter? Immer mehr Rentner müssen dazu verdienen

Trautes Rentnerdasein mit gemütlichen Parkbanksitzen oder Kreuzfahrten im Mittelmeer – das war einmal!

Der Rückblick auf ein erfülltes Berufsleben und ein gesichertes Dasein im Alter wird für immer weniger Menschen zur Realität, sondern bleibt immer häufiger ein Wunschtraum.

Bei vielen reicht es vorne und hinten nicht mehr. Man kennt die Bilder und Geschichten von Flaschen sammelnden alten Leuten, die mit den Pfandgeldern ihre magere Rente aufbessern.

Andere, die noch gesund genug sind und Chancen auf eine Beschäftigung haben, arbeiten einfach weiter so lange sie können.

So sind die neuesten Zahlen kein Wunder, die besagen, dass bei den unter 70-jährigen die Quote beständig ansteigt und das Märchen vom schlaraffenhaften Dasein im „Wohlstandsland“ Deutschland nichts weiter ist als ein Märchen.

Die Rentner von morgen dürfen sich schon mal von dem Gedanken verabschieden, dass es ihnen ähnlich ergehen wird – es kann nur mit jedem Jahr immer schlimmer werden:

Laut Daten von Eurostat lag die Erwerbstätigenquote der 65- bis 69-Jährigen in Deutschland 2014 bei 13,8 Prozent.

Seit 2005 ist sie damit deutlich gestiegen. Damals lag sie noch bei 6,5 Prozent. Damit folgt Deutschland einem allgemeinen Trend.

In den meisten Industriestaaten ist in den vergangenen Jahren die Erwerbstätigenquote der 65- bis 69-jährigen Einwohner höher geworden, wie die Grafik zeigt.

Infografik: Mehr ältere Menschen erwerbstätig | Statista

Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5939 Artikel

Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Bin ich Rentner bin ich König – egal ob ich habe viel oder wenig –
    bin ich dabei gesund -spazier ich nicht nur mit dem Hund – sondern schaffe die ein oder andere Stund. Wichtig ist nur – ich halte meinen Mund – bis eben schlägt (verflucht noch mal) meine Stund ! Anonym begraben – aber mich fressen nicht die Raben ! Made in Germany heißt das Zauberwort – nirgens ist es besser als an diesem Ort…?

    Erich Richter

  2. Danke das zu diesem Thema ein Kommentar abgegeben werden darf. Auf anderen Seiten bin ich für die Aussage , daß ich nach 50 Jahren Arbeit nicht von meiner Rente leben kann und weiter arbeiten muß, gesperrt worden .
    Zum Thema : Ein Rentner kann nur das „verprassen“, was er von den Politkaspern zugestanden kriegt. Und das ist viel viel weniger ( bei mir sind es unter 50% ) , als er in seinem Berufsleben in die Rentenkasse eingezahlt hat. Der Gesetzgeber vergreift sich an Geldern, die von heutigen und zukünftigen Rentnern eingezahlt wurde bzw. noch eingezahlt wird.
    Aus der Rentenkasse werden versicherungsfremde Leistungen gezahlt wie z.B.vor Jahren Gelder für den Bau eines israelischen Flugplatzes bzw. die HSV/ Bayern -VIP-Jahreskarte für den Innen-/ Außen- oder Sonst-Wen-Minister ( und ich möchte nicht wissen, wofür unser Geld noch verschwendet wird ) .
    Bei den von den Politkaspern genial geschürten Hetzkampagnen ( bloß keine Einigkeit aufkommen lassen ! ) sollten sich die Jüngeren an die Politiker wenden, die das von ihnen zwangsentwendete Geld verprassen und sich bitte nicht gegen die Rentner wenden, denn Diese sind genauso angeschmiert !

Kommentare sind deaktiviert.