Opferstock mit brachialer Gewalt geplündert

    Reutlingen: Mit brachialer Gewalt hat ein Unbekannter in der Nacht zum Dienstag den Opferstock der St. Georgios Kapelle in der Straße Am Heilbrunnen aufgebrochen. Der Täter begab sich zwischen 20 Uhr und 8.30 Uhr in das frei zugängliche Gebäude und machte sich mit Hilfe von schwerem Werkzeug an dem tresorähnlichen Opferstock zu schaffen.

    Aufgrund der bisher geführten Ermittlungen dürfte sich der Unbekannte hierzu über einen längeren Zeitraum in der Kapelle aufgehalten und entsprechend laute Geräusche verursacht haben. Blutspuren am Tatort lassen darauf schließen, dass sich der Täter bei der Tatausführung verletzte.

    Wieviel Beute er machte und welchen Sachschaden er hinterließ, steht derzeit noch nicht fest. Zeugen, die im angegebenen Tatzeitraum verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Kapelle gemacht haben oder sonst Hinweise auf den Täter geben können, werden gebeten, sich unter der Telefonnummer 07121/942-3333 beim Polizeirevier Reutlingen zu melden.