Niederländischer Journalist bezeichnet den #Islamismus als Faschismus des 21. Jahrhunderts

„Bringt die Grenzen nach Europa zurück!“

Dr. Anat Kalman berichtet im Budapester über den  Vortrag des holländischen Journalisten Thierry Baudet im Danube Institute.

salafist photo
Photo by Magharebia

Mit der Forderung “Bringt die Grenzen nach Europa zurück” zog der Niederländer schon in der Vergangenheit jede Menge Kritik auf sich.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Is Thierry Baudet echt geen fascist?  – diese Frage wird aktuell wieder in zahlreichen Foren diskutiert, was den Autor aber nicht davon abhält, seine Meinung kund zu tun.

Baudet trat nicht als engstirniger Fremdenhasser auf, liest man im ausführlichen Artikel von Kalman. Er habe eingeräumt, dass unter den Flüchtlingen vorwiegend friedliebende Menschen seien und dass der Islam als Religion keineswegs angeschwärzt werden solle. Die Entwicklungen der letzten zwanzig Jahre aber zeigten, dass sich nicht nur der Nahe Osten und Nordafrika, sondern auch Europa  mit dem nicht zu unterschätzenden Problem eines erstarkenden Islamismus auseinandersetzen muss….

… in Frankreich brennen seit 2002 wieder regelmäßig Synagogen. Jüdische Supermärkte und Schulen werden überfallen, Islamisten ermorden wehrlose Zivilisten und KInder, so wie sie es in ihren Ländern mit nicht orthodoxen Muslimen und Christen tun….

Eine neue Welle islamistischer Gewalt habe auch Europa fest im Griff, Demokratie bräuchte Grenzen und vom falsch verstandenen Ideal der Gleichheit müsse man dringend Abkehr finden.

Der Faschismus des 21. Jahrhunderts sei der Islamismus, dem gegenüber sich nicht alle muslimische Gemeinden so eindeutig abgrenzen würden, wie man es eigentlich von ihnen erwarten könnte.


 

mehr dazu auf  Budapester.hu

Webseite: Thierry Baudet

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6157 Artikel
Frisch aus der Redaktion