#Umweltfüralle: Grüne Jugend demonstriert für offene Grenzen

Grafik by O24 – Quelle: Flickr/Grüne BaWü Lizenz CC 2.0

Die Grüne Jugend tritt erneut den Beweis an, dass die junge Generation von heute keineswegs so politikverdrossen ist, wie die Medien oft behaupten. Vor dem berühmten Vogelschutzpark in den saarländischen Alpen demonstrierten zahlreiche Aktivisten für barrierefreien Zugang und gegen die speziezistische Ausgrenzung von Angehörigen anderer Arten.

Mit dem Motto „Kein Mensch ist illegal!“ soll der Diskriminierung von Menschen endlich ein Ende gesetzt werden. „Grenzen haben in unserer modernen Welt ihre Daseinsberechtigung verloren“, so die Sprecherin Antje Portas. „Die Mauer muss weg“, skandierten zahlreiche Teilnehmer. Die britische Rockgruppe Pink Floyd hat für kommendes Jahr bereits ihre Zusage erteilt, vor dem menschenverachtenden Zaun ein Konzert zu geben. Auch David Hasselhoff will dabei sein und noch einmal „Lookin‘ for freedom“ singen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5630 Artikel
Frisch aus der Redaktion

4 Kommentare

  1. Wenn man diesen Kindergarten genau anschaut,
    merkt man Ihnen die Amputation Ihres Gehirn
    deutlich an !
    Das so eine Verbrecher-Partei wie die Grünen auf
    9 Prozent Wähleranteil kommt,ist einfach unfassbar.
    Selbst die Türken haben schon Angst vor Außenminister
    Özukotz. Dabei vereinfacht es doch das Problem entschieden.
    Einladen – Festnehmen – Klappsmühle ! :-D

  2. Wenn es etwas gibt, dass mich mit dem für uns vorgesehenen
    Schicksal versöhnt, dann ist es die Tatsache, dass dieses
    Schicksal auch um diese Komedonen dereinst keinen Bogen
    machen wird und ihr Platz im Abgrund der Geschichte bereits
    reserviert ist.
    Zu spät wird diese „Jugend“ gerade noch die Vorzüge einer
    möglichst hohen Mauer erkennen und begreifen, dass es dafür
    jetzt zu spät ist!
    Einigen von ihnen wird es evtl. sogar dämmern, das sie trotz
    Warnungen und daher vollkommen selbstverschuldet
    Verbrechern auf den Leim gegangen sind deren leicht
    erkennbares, weil angesagtes Ziel es war, die europäischen
    Kulturnationen zu zerstören!

    Mir wird dieses System- erklärtermaßen, kein lebenswertes Alter
    ermöglichen, diese auf dem Foto zu bestaunenden „Opfer“ werden
    dagegen schon kein vernünftiges Leben als Erwachsene mehr
    haben.
    Bedanken könnten die sich dafür bei ihren politisch korrekten Eltern
    und den Lehrkörpern,- sprich >Leerkörpern< aus den staatlichen
    Gehirnwaschanstalten, genannt "Schulen".
    Die ihnen, außer Grütze, leider nie was Gescheites beigebracht
    haben.
    Mindestvoraussetzung dafür wäre aber, wenigsten etwas geistige
    Solvenz um die Beschwerde zielführend formulieren zu können.
    Wie man aber auf den Bild recht gut erkennen kann verrät schon
    deren Physiognomie, das sie nicht nur geistig längst zu Lemmingen
    retardiert sind.

    P.s. Kritik an den Fotografen denn, auf dem Bild fehlt der übliche
    Quotenn̶̶e̶̶g̶̶e̶̶r̶ ,ähhh. ich meinte natürlich stark Pigmentierter!

  3. Diese Kinder sind schon so Gehirngewaschen und dumm, die haben den Kopf wirklich nur das es nicht im Hals reinregnet.
    Man stelle sich vor Deutschland läge im Krieg mit Polen und man müsste fliehen. Nun kommt es auf die Wohnlage an welche Grenze am nächsten ist, aber man wäre schnell in Holland, Belgien, Frankreich, Schweiz, Dänemark usw. Sagen wir man wohnt im Ruhrgebiet, es wäre ein leichtes nach Holland oder Belgien und das mit Familie oder würde jemand die Familie im Krieg alleine lassen um den eigenen Ars.. zu retten? Wer würde nun auf die Idee kommen vom Ruhrgebiet nach Holland, über Frankreich, dann über Spanien nach Portugal zu fliehen? Aus was für einen Grund? Also geht es nur um Geld, wenn Portugal das meiste Geld gibt anstatt nur Verpflegung dann kann man es sich überlegen. Nur bekomme ich in Portugal dann auch Asyl? Ich hätte 3 sichere Länder durchquert.
    Nun sollte man diesen Kindern einmal die Weltkarte zeigen und Syrien oder besser gesagt Afrika einmal zeigen, da sie wohl in der Schule im Erdkunde Unterricht dieses nicht mitbekommen haben.
    Landweg von Syrien, Türkei, Griechenland, Albanien, Montenegro, Bosnien, Kroatien, Slowenien Österreich und dann GerMoney. Seeweg , an Zypern, Kreta, Griechenland vorbei nach Italien dann Österreich oder Schweiz und dann GerMoney. Das hat nicht aber auch Garnichts mit Asyl zu tun, das sind und bleiben Wirtschaftsflüchtlinge. Dann sollte man diesen Kindern einmal erklären dass der Euro in Syrien ca. den siebenfachen Wert hat, also wenn ich hier 30 Milliarden für diese Leute ausgebe, kann ich in Syrien für 210 Milliarden Aufbauhilfe leisten was den Leuten mehr zugutekommt. Dann könnten sie sogar im eigenen Land vergewaltigen und Leute abstechen und beklauen.

Kommentare sind deaktiviert.