Spice Girl landet mit lebensbedrohlicher Vergiftung im Krankenhaus

Es könnte ja so einfach sein, aber was richtig Spaß macht, ist und bleibt wohl auf längere Sicht in Deutschland verboten.

Relativ harmlose Drogen, wie Cannabis gibt es nur in Ausnahmefällen auf Rezept für Schwerkranke und dann auch noch ohne die berauschende Wirkung.

Sogenannte Legal Highs versprechen dagegen einen völlig legalen und besseren Kick, als das Gras vom Straßendealer – besser bekannt auch als SPICE.

Das hat sich sogar bis Hannover herumgesprochen und wurde von mindestens 16 interessierten Kunden ausgiebig getestet.

Allerdings bekam ihnen der Genuß nicht sonderlich gut – eine 23-jährige Frau musste stationär ins Krankenhaus mit einer lebensbedrohlichen Vergiftung.

Die Ordnungshüter schritten ein und nahmen zwei Tatverdächtige fest. Erkenntnissen zufolge hatten die Opfer bei ihnen diese Kräutermischungen erworben und anschließend konsumiert.

Diese Spice Girls hier haben sich und ihre Fans natürlich nur mit ihrem Gesang berauscht – ob die 23-Jährige sich nach ihrer hoffentlich baldigen Genesung ein Beispiel daran nehmen oder ganz darauf verzichten wird?

Spice Girl photo
Photo by cali4niadreamn23

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5620 Artikel
Frisch aus der Redaktion