SCHOCK-VIDEO: Rentner, die eine junge Frau beschützen wollen, werden von Migranten angegriffen!

Dieses Handyvideo haben Sie bestimmt noch nicht gesehen! Es ist inzwischen aus den sozialen Medien verschwunden, fiel höchstwahrscheinlich der Facebook-Zensur zum Opfer!

Das Footage wurde von einem Fahrgast in einem Zug (S- oder U-Bahn) gedreht.

Es zeigt, wie in München (Sendlinger Tor zum Zentrum) zwei deutsche Rentner, die eine junge Frau beschützen wollen, von Migranten angegriffen werden.

Unfassbar!

Laut der renommierten britischen Zeitung The Telegraph, die von diesem Vorfall schon vor einem Jahr berichtete, soll es sich bei den Belästigern und Angreifern um eine Gruppe von Flüchtlingen handeln.

Im Handyvideo wird u.a. auch gezeigt, wie die Migranten einen der Rentner an den Armen halten, während er beschimpft wird. Der andere wird am Hals gehalten und bedroht.

Angeblich kam es zu dieser Auseinandersetzung, nachdem die Migranten von einer jungen Frau abgelehnt wurden, die sie zunächst belästigten.

weiterlesen bei Guido Grandt

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Guido Grandt
Über Guido Grandt 16 Artikel
Bestsellerautor, Publizist, Filmemacher

4 Kommentare

  1. Jetzt dürfte jedem klar sein, warum man nur bewaffnet aus dem Haus gehen sollte.
    Ein kräftiger Knüppel reicht aus. Mit einer Schlinge um das Handgelenk befestigt, damit ihn keiner aus der Hand reissen kann. Dieses Land ist verkommen und abgewirtschaftet. Die Politkker Verbrecher.

  2. Das sind keine Flüchtlinge, das sind Invasoren, Soldaten in zivil, Soldaten einer islamischen Armee.

    Europa ist derart verdummt und dekadent, dass kaum einer diese geniale List zu durchschauen vermag.

    Dass eine fremde Armee die gesamte NATO schachmatt setzen konnte, ist schon genial.

    Wer würde es schon wagen auf einen „Flüchtling“ zu schiessen.

    Die Lügenpresse würde ihn zerreissen.

    Wir haben viel Erfahrung in Deutschland mit echten Flüchtlingen, und bisher hatten wir jedenfalls niemals „Flüchtlinge“, die sich so verhalten haben.

    Eher erinnern die Bildern an das Verhalten feindlicher Soldaten gegenüber der deutschen Zivilbevölkerung im Zweiten Weltkrieg.

    An ihrem Verhalten sollt Ihr sie erkennen.

    Ich bin mir sicher, dass hier seit Generationen lebende Muslime und auch die CIA bereits Waffenlager angelegt haben für diese islamischen Früchtchen.

    Jetzt brauchen sie eigentlich nur noch die GPS-Zielkoordinaten der Waffencontainer, und dafür wurden sie ja von uns mit Handys ausgestattet, und dann kann es losgehen.

    Der Dschihad ist oberste Pflicht für jeden Mohammedaner.

    Wer glaubt man können den Muslimen den Dschihad aberziehen, der ist ein Narr, der hat nichts aus der islamischen Geschichte gelernt.

    Three Stages of Jihad (David Wood)

    https://youtu.be/ERou_Q5l9Gw

    Wer nicht hören will, muss fühlen.

Kommentare sind deaktiviert.