Ulm: Messerstecher bedroht Passanten - zum Glück niemand verletzt

Wieder hat ein Messermann wahllos Passanten bedroht. Dieses Mal wurde niemand verletzt.

Ulm: Am Freitag gegen 23:20 Uhr befand sich der junge Mann an der Haltestelle Donauhalle. Dort warf er mit Flaschen um sich und drohte den anwesenden Passanten mit einem Messer. Eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Ulm-Mitte nahm den Mann an Ort und Stelle fest. Das Messer wurde sichergestellt. Der Festgenommene hatte über 2 Promille. Sein Abend endete daraufhin in der Zelle des Polizeireviers.