Waschbär auf der Speisekarte – Tierschützer rasten aus!

Tierische Neubürger hat man in Leipzig zum Fressen gern

Niedlich sind sie, die Waschbären – übrigens Einwanderer, die ursprünglich nicht hier heimisch waren.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Dass man in Leipzig diese tierischen Neubürger sogar zum Fressen gern hat, bringt sogenannte Tierschützer auf die Barrikaden.

Abscheulich und respektlos!Wir fordern das Leipziger Restaurant „Sankt Benno“ auf, den Waschbären umgehend von der Speisekarte zu nehmen!

Wir wollen sie nicht Essen und auch nicht auf irgendeiner Speisekarte sehenEs sind Tiere, die mit erheblicher Intelligenz und Leidensfähigkeit ausgestattet sind und ein komplexes Sozialverhalten zeigen!

Das schreiben sie auf der Petitionsplattform Change.org, nach dem die BILD darüber berichtete. Übrigens im abopflichtigen BILD Plus Bereich, was vielleicht das Verhalten der Gutmenschen erklärt.

Sicher hat noch nie einer von ihnen Schweinefleisch, vielleicht als Zigeunerschnitzel, gegessen, denn auch diese Tiere sind vielleicht nicht ganz so putzig, sondern eher ein wenig klöcknerhaft, aber dafür noch um einiges intelligenter als Waschbären und mit einem ebenso komplexen Sozialverhalten ausgestattet.

Ach ja, die Leidensfähigkeit fehlt noch in der Liste. Davon braucht man eine ganze Menge, wenn man es mit den Doppelmoralisten zu tun hat.

Sie sollten ihre Petition an Obama richten, damit er den Koch mit einer Drohne killt.

Danach sind die Chinesen dran, denn die essen da immer noch Hunde.

Wie man hört, bauen Greenpeace und PETA gerade eine biologisch abbaubare Atombombe!


Artikelbild:
Photo by ConstiAB

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6142 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Zitat:
    “Wir wollen sie nicht Essen und auch nicht auf irgendeiner Speisekarte sehen! Es sind Tiere, die mit erheblicher Intelligenz und Leidensfähigkeit ausgestattet sind und ein komplexes Sozialverhalten zeigen!”

    Wir dürfen also nur “dumme” und “asoziale” Wesen verspeisen? Dann wundert es mich, warum nicht schon auf diversen Speisekarten zu lesen steht:

    “Scheinheiliger Tierschützer im Koreandermantel, mit einem kleinen Hauch von Beweihräucherung”.

Kommentare sind deaktiviert.