Köln: Jetzt auch AfD Versammlung an Silvester verboten

Köln: Nach dem Verbot der für Silvester angemeldeten NPD-Versammlung hat Polizeipräsident Jürgen Mathies heute (29. Dezember) auch die angemeldete Versammlung der AfD verboten.

Mathies erklärt: „Ich möchte klarstellen, dass ich mit den beiden Verboten nicht die politische Meinungsäußerung verhindern möchte. Mir geht es ausschließlich darum, belegbare und jetzt schon erkennbare Gefahren für Versammlungsteilnehmer und Unbeteiligte abzuwehren.“

Bereits gestern hatte der Polizeipräsident zu diesen Gefahren für die NPD-Versammlung Stellung genommen. Mathies erläutert: „Die ganztägig erlaubte Nutzung von Böllern und Feuerwerk, angekündigte massive Gegenproteste sowie die in den Abendstunden schwindende Möglichkeit, gewaltbereite Meinungsgegner und Feiernde zu unterscheiden, machen es der Polizei Köln unmöglich, auch die AfD-Versammlung mit verfügbarem Personal und den für friedliche Silvesterfeiern vertretbaren Mitteln zu schützen.“

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5617 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. War Goebbels nicht auch aus Köln ?
    Parallelen werden immer offensichtlicher. Versager hatten schon immer eine große Lippe.
    Wenn das mal gut geht ?!

Kommentare sind deaktiviert.