Killing #Gaza – wirklich nur ein antisemitischer Film?

Seit heute ist die Dokumentation „Killing Gaza“ zum Download erhältlich. Das Datum ist nicht zufällig gewählt, denn gestern hatte Israel seinen großen Feiertag während die Palästinenser das eher gegenteilig empfinden. Der Film wurde von den israelkritischen Journalisten Max Blumenthal und Dan Cohen produziert, beide entstammen jüdischen Familien und setzen sich seit Jahren für die Palästinenser ein. Die

Killing Gaza from Dan Cohen on Vimeo.

Max Blumenthal wurde in Deutschland durch das sogenannte Toilettengate bekannt, bei dem der Linkspolitiker Gysi sich auf der Toilette im Bundestag einschloss und keine Fragen beantworten wollte. Das Simon Wiesenthal Center bezeichnete die Affäre als einen der schlimmsten antisemitischen Ausfälle des Jahres 2014.

Hier ein Video von Jazzmusiker und Ex-Jude Gilad Atzmon.

Und hier noch mal auf Deutsch. Dabei kommt auch der damals noch nicht zum Islam konvertierte Erdoganpropagandist und Holocaustleugner Martin Lejeune zu Wort.

Und hier noch ein Schmankerl von den Nazijägern des Simon Wiesenthal Centers – ziemlich schlecht recherchiert und ebensowenig ein Aushängeschild für Glaubwürdigkeit:

#FakeNews: Simon Wiesenthal Zentrum verlangt Zensur von Amazon und stellt Autor als Nazi dar