Heuchelei um Maria L. – jetzt sind die Griechen schuld, nur Merkel nicht

Nachdem es sich herumgesprochen hat, dass der im Mord- und Vergewaltigungsfall Maria L. verdächtige Hussein K. laut der Zeugenaussage einer griechischen Anwältin, 2014 in Griechenland zu zehn Jahren Haft verurteilt wurde, weil er eine Studentin von einer Steinklippe ins Meer geworfen hat, laufen Politiker und Journalisten in Deutschland Amok.

“Wenn sich der Sachverhalt so bestätigt, muss man den griechischen Behörden Vorsatz unterstellen”, sagte zum Beispiel der SPD-“Innenexperte” Burkhard Lischka der in Düsseldorf erscheinenden “Rheinischen Post” (Donnerstagausgabe)  “Sollten die Aussagen der griechischen Anwältin zutreffend sein, stellt sich vor allem die Frage, wieso ein verurteilter schwerer Gewalttäter bereits nach so kurzer Zeit aus der Haft entlassen wird und dann auch noch das Land verlassen kann.”

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Zunächst war der Fall laut Tagesschau nur von regionaler Bedeutung. Dann hatten zahlreiche Stimmen, u.a. ein in dieser Debatte völlig deplatzierter Fußballtrainer davor gewarnt, der Mord könne von Rechtspopulisten “ausgeschlachtet” werden. Der Aufschrei wegen dieser hinterhältigen linken Stimmungsmache gegen die Griechen wird wohl ausbleiben. Wenn zwei das Gleiche tun, ist es eben noch lange nicht dasselbe.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6147 Artikel
Frisch aus der Redaktion

6 Kommentare

  1. Ein 2013 17jähriger ist in 2015 ein 16jähriger, in GR war er Iraker, in D angekommen ein Afghane, der in einer Afghanischdn Gast-Famile ( Gast-Geber-Familie wäre treffender, hier kann man jedoch von Gast-Geber-Nehmer-Familie ausgehen, immerhin pro Tag (!) gut 100 bis 135 € garantierte Einnahmen, ob der “Bub” beaufsichtigt wird vom afghanischen Akademiker-Ehepaar war offenbar nicht ni hat Teil der Auflagen/Überprüfung… , jedenfalls lag er Nachts nicht in seinem warmen, bequemen Bett im Hause seiner Gast-Geber-Nehmer-Familie, sondern war unterwegs … , von 10 Jahren Haftstrafe wurde er nach knapp 1 1/2 Jahren “befreit” … wie anzunehmen mit ihm viele, viele mehr eine Erlaubnis zur Weiterreise … erhielten.

    Und nun passen 24/7 lang gutmütige Gast-Geber Menschen … auf ihn auf – aber nicht in ihren eigenen 4 Wänden, sondern in Wechselschicht eingeteilt in einer Einrichtung die glaubt kranke Hirne heilen zu können.

    Aufenthalt/Behandlung wie auch die Löhne für die Ärzte/ Pfleger … zahlt anstandslos (!) eine KV- Versicherungs-Vereinigung die die Rechnung “umschlägt” – und ihren zahlenden Leistungsträger-Mitgliedern jede Tablette die nicht nach § xxx abgedeckt ist gnadenlos in “Selbstkosten” setzt.

    Wenn dieser Mann, mitnichten ein “Bub” ist …- bisher bekannt – auf seinem Weg … … 2 junge Studentinnen auf dem Gewissen hat, – eine für den Rest ihres Lebens ” gezeichnet” (!), die zweite tot (!!) – hat er jedwedes Gastrecht verletzt, verloren und sollte dementsprechend dahin verbracht werden wo er keinen Schaden mehr anrichten kann.

    Übrigens … hätte er diesen Weg nicht gehen können ohne das ihm und vielen, vielen Anderen freigebomt worden wäre ( Jugoslawien-Splitter-Bomben) – ohne diese Vorbereitung … hätte es eine “Balkan-Route nicht gegeben.

    Aber nun “retten” ja Organisationen direkt an den Küsten und helfen den Schleppern, satt guter, seetauglicher Boote reichen heute Gummiboot und Not-Ruf-App. … quasi ähnlich einer Taxi-Bestellung – aufgegeben von ?, bezahlt von Leistungsträgern denen gleichzeitig “das letzte Hemd” abgefordert wird.

    Wir müssen uns nackig (!) machen, während “vollverschleiert ” Hunderttausenden ohne Pass, ohne Prüfung ihrer Angaben sich hier austoben können, nach ihren Gesetzen/ Regeln, nach ihren Vorstellungen, fern jeder Realität die in Industrie … Staaten/Ländern zur Voraussetzung wurden um für diese “Fordern ohne Leistung” begehrenswert … zu werden.

    Das ist dann – vermeintlich – nach Recht und Gesetz leben, aber bitte (!) den Blinker links setzen, sonst kommt die N-Keule.

    Grün eben, die Farbe der D-Hasser – und Freunde des Islams.
    Kinder “Liebende” …

    Gab es schonmal, es wechselt lediglich die Ideologie, nicht das Ziel der Begierde.

    Problem war, ist und wird bleiben das Sand- Wüste und dichte Eichen/Buchen/Tannen-Wälder nicht
    “zusammen” kommen KÖNNEN, Handel ja, Übernahme nein.

    Der sogenannte ” D-Michel” – unterschätzt ihn nicht, er mag länger brauchen um wach zu werden, aber er ist nicht mehr so leicht durch ” Vorhänge” zu täuschen.

    • Wir schreiben uns hier die Finger wund und nichts tut sich, gestern wurden – mit lautem Spektakel von hunderten Migranten, zusammengetrommelt von rot-grün, 34 Personen nach Afghanistan abgeschoben. Mal sehen, wieviele von den 50 geplanten im Januar 2017 in ihrem Heimatland ankommen werden. Vielleicht gibt es diesmal 50 einstweilige Verfügungen? Es ist der helle Wahnsinn, was hier passiert. Und Merkel, die uns den ganzen “Sch…” eingebrockt hat, wird mit 10-minütigem Dauerbeifall gefeiert von unseren gewählten “Volksvertretern”, um gleich danach zu verkünden, der Beschluss betr. doppelter Staatsbürgerschaft würde einfach ignoriert. Geht´s noch??? Ansonsten ist dem obigen Kommentar (von Jule) nichts hinzuzufügen.

  2. Was käme denn wenn der Schäuble keine ” Rekord-Steuer-Einnahmen ” mehr verkünden … könnte ?
    Derzeit liegen zwischen dem Bedarf ” immer schon hier schuftenden, länger hier schon schuftenden und neu hinzugereisten Fordernden … erhebliche Unterschiede/Konflikt-Potenzial.

    Ist das geschürt, gewollt – und nutzt letztendlich wem ?

  3. Das deutsche miese kleine möchtegern-Polit-Estabishment rotiert und läuft heiß.
    Das ach so schöne Füllhorn endlosen Geldes aus dem Asylantenuniversum droht
    leer zu laufen weil es offenbar doch massiv Kriminelle darunter gibt und nicht wenige. Langsam wird Michel Duetsch wohl wach. Spät zwar aber noch nicht zu spät. Aber auch das verushcne diese Politlumpen zu verhindern. Jetzt ist dieser meise kleine Verbrecher schwer psychisch krank und wird
    unter verbrauch unmäßigen Geldes von lebenslanger Haft verschont.
    Es ist pervers was hier abgeht.
    Richter sprechen nicht recht sondern vehöhnen uns Deutsche. Klappt das wegen augenscheinlich schwerst krimineller Realität nicht, werden andere Verschonungsgeschichten erfunden.
    Dieses Land ist im Eimer. Und wie. Gestalten wie Schwesig, Stegner, Gabriel, Merkel, Kauder, Schäuble und BT-Abnicker + Co gehören in den Knast.

  4. Die Perversität der Politik der offenen Grenzen ohne Kontrollen der Alterangaben, der Herkunft, der Vorstrafen ist kaum noch zu überbieten.

    Meines Erachtens gehört jeder, der nicht nachweisen kann, dass er ungefährlich ist, für die Dauer seiner begrenzten Zeit hier in Deutschland in ein geschlossenes Lager.

    Zudem sollte man allen, die falsche Alterangaben machen, per se die Zeit bis zur Abschiebung ins Gefängnis wandern. Wer gezielt betrügt, ist offenbar nicht verfolgt.

  5. Die gesamten Bananenrepubliken wären doch total bescheuert, wenn sie ihren kriminellen Abschaum in ihren Gefängnissen weiter alimentieren würden, wenn das in Deutschland gewinnbringend erledigt werden kann. Die sind doch froh, wenn sie das kriminelle Geschmeiß auf ewig los sind und zahlen denen wahrscheinlich noch die Reisekosten. Das bringt zudem Devisen in die maroden Kassen dieser Länder. Und zwar durch Geldüberweisungen an Angehörige, die von den uns untergejubelten “Facharbeitern” aus Sozialhilfe-Beschiss, Drogenverkäufen, Klemm-,und Klaugeschäften etc. erwirtschaftet werden. Und sollten tatsächlich Rückführungen dieser Spezies erfolgen wird gleich noch einmal abkassiert. Danach kann sich der “Rückgeführte” wieder auf den Weg nach Germoney begeben und das Spiel beginnt auf’s neue. Das ist mittlerweile für einige Länder eine Industrie, ein Wirtschaftsfaktor ohne Gegenleistung, einzig und allein zu Lasten der Deutschen Steuerzahler und allen entmündigten Lohnsklaven.

Kommentare sind deaktiviert.