G20: #welcometohell

»Meutern, Entern, Kapern!« Die Gipfel-Gegner mobilisieren und geben im Internet sogar Tipps wie man sich bei Verhaftungen verhalten sollte …

g20 hamburg photo
Foto by Robert Anders

 

Anzeige

Nur für Finanzberater: +++ Hier mehr erfahren +++

Auf der Internetseite »g20hamburg.org/de« habe ich folgende »Statements« gefunden (Hervorhebungen immer durch mich):

»Die Welt der G20,‭ ‬Kapitalismus und patriarchale Verhältnisse bedeuten für Millionen von Menschen heute die Hölle auf Erden.‭ ‬Doch nicht nur die Warenströme‭ & ‬Märkte haben sich globalisiert,‭ ‬sondern auch unser Widerstand.‭ ‬Wir werden uns von der Gewalt und den Rechtsbrüchen der Polizei in Hamburg nicht einschüchtern lassen.‭«
Michael Martin,‭ ‬Mitorganisator der Kundgebung‭ »‬Welcome to Hell‭«

Der Aufruf:

»Wir werden da sein. Dort, wo die Rote Zone ist. Wo wir nicht sein dürfen. Wo die Mächtigen sind. Der G20-Gipfel in Hamburg wird Geschichte schreiben. Es wird unsere Zeit sein. Wird es auch Deine werden?«

Die Ankündigungen oder »Drohungen«?:

  • »Wir wollen eine angekündigte, regelüberschreitende Aktion vorbereiten und durchführen. Was wir tun werden, ist nicht unbedingt und immer legal, aber transparent für diejenigen, die sich beteiligen wollen.
  • Wir werden uns gemeinsam mit Zehntausenden die Straßen im Herzen Hamburgs wieder aneignen. Anwohner*innen werden zusammen mit Aktivist*innen aus vielen verschiedenen Ländern das Gipfel­treffen blockieren.
  • Wir werden uns in mehreren Fingern oder vergleichbaren Strukturen organisieren, autonom handelnd und doch koordiniert. Wir werden aus allen Richtungen auf die Orte des Gipfel­treffens zuströmen, auf die Messehallen, auf das Rathaus und die Elbphilharmonie, kurz: auf die rote Zone, die für das Treffen abgeriegelt wird. Wo uns die Polizei daran hindern will, finden wir andere Wege zu unserem Ziel. Wo es nötig sein wird, werden wir Hindernisse überwinden und ggf. Polizei­ketten durchfließen.

Weiterlesen bei michaelgrandt.de

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Über Dr. h.c. Michael Grandt 106 Artikel
Publizist und Bestsellerautor

1 Kommentar

  1. Das Bild, was Deutschland in diesen Tagen abgibt, wird eines bewirken:
    Die Welt wird glauben, dass wir in Deutschland aus Hitler nichts gelernt haben.
    Der damalige Faschismus hat würdige Nachfolger gefunden. Auch die Nazis nannten sich Sozialisten.
    Ein Glück dass wir nur eine lächerliche pussy-Armee haben. Mit der ist ein Krieg G.s.D: unmöglich.

Kommentare sind deaktiviert.