Der Erdogan Merkel Pakt gefährdet die innere Sicherheit

Das brutale Vorgehen des Erdogan Regimes gegen die Kurden führte gestern dazu, dass der Landtag in Nordrhein Westfalen von kurdischen Protestlern gestürmt wurde.

Eine Sitzblockade ist kein Bombenattentat, doch der kurdische Terror der PKK hat vor allem in der Bundesrepublik eine lange Geschichte. Zusammenstöße zwischen türkischen Nationalisten und kurdischen, oft von Linken unterstützten Gruppen haben in diesem Jahr wieder deutlich zugenommen.

Dieser Karneval der Kulturen hat schon genügend Opfer gefordert, droht nun eine Neuauflage? Der Landtag kündigte eine Verschärfung der Sicherheitsmaßnahmen an, auf eine Strafanzeige gegen die Kurden wurde aber verzichtet. Ist deutsches Staatsgebiet damit offiziell als Austragungsort ethnisch religiöser Konflikte freigegeben?

In der Türkei steht ein neuer Bürgerkrieg bevor, die Anbiederung von Merkel auf Geheiß der EU an das Erdogan Regime ist verantwortungslos.

Die Türkei ist nicht reif für einen Beitritt, wie der Umgang mit der kurdischen Minderheit zeigt.


Artikelbild:
Photo by theglobalpanorama

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5958 Artikel

Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

Kommentare sind deaktiviert.