Als Gysi plötzlich merkte wie bekloppt Sozialismus ist

Photo by DIE LINKE
Photo by DIE LINKE

Immer wieder empfehlenswert – der YT Kanal Steuer XL.

Genüßlich werden dort immer wieder die Mythen der Sozialisten und Steuergeldeintreiber zerlegt. Dieses Mal ist Rethorikkünstler Gysi dran.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5935 Artikel

Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Wenn ich die Sache richtig sehe, dann handelt es sich um „frühe“ Aussagen des Gregor Gysi, die er relativ bald nach der Maueröffnung getroffen hat. Heute befindet er sich aber eher in der falschen Partei. Etwas Ähnliches gilt auch für Sarah Wagenknecht. Diese hatte ihre Pubertät als Kommunistin ausgelebt. Im Gegensatz zu vielen Linken oder allen Grünen, hat sie sich aber nach der Pubertät noch geistig weiter entwickelt und macht jetzt den Spagat zwischen Intellekt und Linkspartei.

  2. Die sind im Herzen so sozialistisch wie Adam Smith. Mit dem SED Vermögen und der vergaucklung des DDR-Vermögens sind viele DDR Bonzen zu Unternehmern geworden, die von Niedristlöhnen und Leiharbeit im Osten zehren.

    Als Sozialisten tretten die ehemaligen DDR-Bonzen und ehemaligen STASIS nur auf, um den Linken Rand zu besetzen und die Unzufriedenheit zu kanalisieren. Es ist genauso sexy im Sozialismus die Sahne abzuschöpfen, wie im Kapitalismus.

    Nur mit gewöhnlicher Arbeit darf man Leuten wie Gysi, Wagenknecht, Gauck oder Merkel nicht zu Leibe rücken.

Kommentare sind deaktiviert.