Die AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag geht juristisch gegen die irreführende Berichterstattung der Tagesschau über die Abstimmung des Deutschen Bundestages zur Fluthilfe vor. Die Tagesschau hatte am 7. September in ihrer 20-Uhr-Ausgabe behauptet, dass alle Fraktionen bis auf die AfD-Fraktion dem Fluthilfefonds zur Bewältigung der Hochwasserkatastrophe zugestimmt hätten.

Wie kann man in der derzeitigen hochproblematischen, beängstigenden Entwicklung die Mitmenschen und sich selbst verstehen? Ist das in der Panik-Krise und bei der forcierten Spaltung der Gesellschaft möglich? Kann man trotz der absurden Situation einen stimmigen eigenen Weg finden?