Messerstecherei unter Asylbewerbern

POL-RE: Oer-Erkenschwick: Mann nach Messerstich schwer verletzt

Recklinghausen (ots) – Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Bochum und des Polizeipräsidium Recklinghausen

Am 13.10.2015 kam es in der Mittagszeit am Berliner Platz in Oer-Erkenschwick zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei 24 und 28 jährigen Asylbewerbern unterschiedlicher Herkunft. Das Motiv der Streitigkeit dürfte in einem vermeintlichen Eigentumsdelikt zu sehen sein.


Möchten Sie diesen Werbeplatz buchen? Dann nehmen Sie am besten heute noch Kontakt mit uns auf

Im Verlaufe der Streitigkeit fügte er 24-Jährige Tatverdächtige dem 28-jährigen Geschädigten einen Messerstich zu.

Der Geschädigte, bei dem zunächst Lebensgefahr bestand, wurde notoperiert und ist auf dem Weg der Besserung. Der Beschuldigte konnte kurz nach der Tat aufgrund eines Hinweises eines Zeugen in Oer-Erkenschwick widerstandslos festgenommen werden. Er ist teilgeständig.

Durch das Amtsgericht Recklinghausen wurde ein Haftbefehl wegen versuchten Totschlags erlassen.

Die weiteren Ermittlungen zum Tatablauf und der Motivlage werden durch eine Mordkommission geführt. Zeugen des Geschehens werden gebeten sich mit der Fachdienststelle, KK 11, Tel. 02361/55-0, in Verbindung zu setzen.



für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5390 Artikel
Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. ab in den Zug und Tschüss #Flüchtlinge ihr seid Gäste, benehmt euch auch so! sonst gibt’s 350 peitschen Schläge.

  2. Vielleicht sollte man wirklich die Scharia für Asylbewerber einführen, was anderes beeindruckt die nicht.

Kommentare sind deaktiviert.