Mainz: Sieben auf einen Streich – Afghanen verletzen Polizisten bei „Personenkontrolle“

Mainz: Wie die Polizeidirektion berichtet, wurden gestern bei einem Einsatz zur Bekämpfung von Eigentumsdelikten im Bahnhofsviertel gleich sieben Beamte verletzt.

Mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei wurden mehrere Personen an der „Haschwiese“ auf der Kaiserstraße  überprüft. Zwei Personen verweigerten jedoch ihre Personalien und versuchten sich der Kontrolle zu entziehen. Als sie nach Ausweispapieren durchsucht werden sollten, kam es zu Widerstandshandlungen gegen die Polizeibeamten. Ein 18-jähriger afghanischer Beschuldigter sträubte sich massiv gegen die Durchsuchung, ein 22-jähriger „Deutsch-Afghane“ griff die Beamten unvermittelt mit Faustschlägen an. Aus einer sich bildenden Menschentraube heraus hatte ein 19-jähriger „Deutsch-Afghane“, der zunächst gar nicht mit der Kontrolle in Verbindung stand, sich ebenfalls in die entwickelnde Schlägerei eingemischt.

Nur unter Einsatz körperlicher Gewalt sowie Pfefferspray konnte der erhebliche Widerstand gebrochen werden. Insgesamt wurden sieben Polizeibeamte leicht verletzt. Ein Beschuldigter musste vor Ort durch die Besatzung eines Rettungswagens auf Grund der Folgen des Pfeffersprayeinsatzes behandelt werden. Die drei afghanischen Beschuldigten wurden nach einer erkennungsdienstlicher Behandlung und Feststellung ihrer Personalien entlassen. Gegen die drei Beschuldigten wird ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte eingeleitet.

Anzeige

Das war´s: Der Euro-Tod zerstört Ihr Vermögen!

Der Untergang des Euros, ist nicht mehr aufzuhalten! Alles, was Sie noch tun können ist Ihre eigenen Schäfchen ins Trockene zu bringen! Um genau zu sein, müssen Sie das jetzt tun. Denn der Euro-Tod 2017 bedroht jetzt Ihr GESAMTES VERMÖGEN! Lesen Sie jetzt im kostenlosen Report alles über den Euro-Tod 2017. Nur so können Sie Ihr Geld vor dem Untergang retten! Klicken Sie jetzt HIER und lesen Sie die schockierende Wahrheit!

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 4926 Artikel
Frisch aus der Redaktion

10 Kommentare

  1. Ein Strafverfahren. So so,
    Da zittern die Sandneger jetzt schon davor wie Espenlaub.
    7 Bullen lassen sich von 3 „jugendlichen“ Asylschmarotzern verprügeln ?ROFL.

    • Die Bullen werden sich dann halt ein paar deutsche vornehmen, wo sie sich dann wieder stark fühlen können. Ein deutscher kann ja nichts machen, da er sofort im Gefängnis landet und eine lange Haftstrafe bekommt. Die Polizisten sind kriminelle Hochverräter am deutschen Volk.

  2. Man Fasst es nicht. Die Polizei lässt sich durch solche Dreckskerle verarschen und verletzten. Wann schiebt man das Gesindel endlich wieder ab in ihre Heimat? Da können sie dann mit den Taliban Kräftemessen veranstalten.

  3. es ist ja nicht mehr in worte zu fassen, wie blöde unsere Polizisten sind.
    gibt es keine schlagstöcke mehr und couragierte beamte die dann auch vielleicht mal ihrem chef die Meinung sagen! das er ein verschwuchtelter gender idiot ist!

    • Die Polizisten sind nicht blöde, sondern Du hast keine Ahnung. Würden die Polizisten draufhauen, kämen Gutmenschen mit Kameras und würden das dokumentieren. Die Polizisten würden dann verurteilt wegen Körperverletzung im Amt und schlimmstenfalls vom Dienst suspendiert!

      • Wenn die Polizei doch so machtlos ist, warum rücken die denn überhaupt noch aus? An deren Stelle würde ich doch keinen Finger mehr krumm machen – ist ja sowieso alles falsch, was irgendeinen Fremdländer betrifft. Mal sehen, was passieren würde, wenn auch im Notfall keine Polizei mehr auftaucht. Spätestens dann würde der „Deutsche Volltrottel“ auf die Straße gehen und betteln „liebe Polizei mach was“.

  4. Immer mehr syrische Flüchtlinge haben Anspruch auf Familiennachzug – derzeit knapp 268000

  5. Warum steht bei solch Kontrollen nicht wie in anderen Ländern der Kollege mit gezogener Dienstwaffe, sichert und schießt bei Bedarf, … wie kleine Jungs auf dem Schulhof balgen die sich lieber, – unser Staat, – was ist das nur für ein Witzverein geworden ^^

  6. In den USA hätte wenigstens ein Polizeibeamter mit gezogener Waffe gestanden und seine Kollegen gesichert – und im Fall der Fälle auch geschossen. Warum ist das in Deutschland nicht möglich, sind auch Polizisten nur „Köter“?

Kommentare sind deaktiviert.