US-Angriff auf Syrien: Hier fliegen die Raketen ab

Zwei US-Zerstörer haben im Mittelmeer insgesamt 59 Tomahawk-Raketen auf den Militärflughafen von Shayrat in der Provinz Homs abgeschossen. Zur Freude der Islamisten wurden vor allem syrische Kampfjets ins Visier genommen.

Beweise für Assads Verantwortung für die Giftgasattacken gibt es nicht, jede Kriegspartei behauptet etwas anderes. Der Linke Vorzeige-Kriegsgegner und „Waffenexperte“ Jan van Aken mischt ganz schön mit bei der Propaganda gegen Russland und Syrien.

Hier werden die Raketen abgeschossen, wie das Pentagon stolz präsentieren ließ.

So kündigte US-Präsident Trump an, dass er nun den von Obama begonnenen Feldzug gegen Syrien fortsetzt. Nicht eine einzige Rakete wurde auf die islamistischen Terrorgruppen abgefeuert.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5644 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

    • Exakt zum 100. Jahrestag des US-Kriegseintritts in den 1. WK.
      So ein Zufall aber auch. Da war Deutschland schon am Ende und die US-Helden konnten gefahrlos absahnen. Wie im 2. WK auch. Jetzt in Syrien gegen ein fast handelungsunfähiges vom Westen zerstörtes und dezimiertes Volk.
      Wie gesagt: Helden auf ganzer Linie.

Kommentare sind deaktiviert.