Erfurt: Keine Gnade kennen die Behörden, wenn sich verzweifelte Menschen in ihrer Not gefälschte Impfausweise besorgen. Anders als bei gefälschten oder fehlenden Papieren bei mutmaßlichen Asylbewerben, soll der Rechtsstaat hier seine volle Härte zeigen.

 Die tägliche Horrormeldung über renitente Maskenverweigerer und deren Gefahr für die Allgemeinheit kommt heute aus Nürnberg. Eigentlich war die Dame ohne Fahrschein unterwegs und hat sich deshalb der Beförderungserschleichung verdächtig gemacht, aber im Beamtensprech liest sich das etwas anders: