Bad Ischl: Vom Asylbewerber gebissen

Es wiehert der Amtsschimmel. Was versteht man unter einem „Syrer aus Wien“ und heisst es im Volksmund nicht „vom Affen gebissen“? So ändern sich die Zeiten:

Am 5. März 2024 gegen 12:30 Uhr wurde die Polizei in ein Bekleidungsgeschäft nach Bad Ischl gerufen. Vor Ort konnte erhoben werden, dass ein 23-jähriger Syrer aus Wien beim Versuch mehrere Sportartikel und Bekleidung aus dem Geschäft zu stehlen, durch Mitarbeiter erwischt wurde. Beim Versuch des Syrers, mit der gestohlenen Ware zu fliehen, wendete dieser Gewalt gegen mehrere Mitarbeiter an. Obwohl er sich zunehmend aggressiv zeigte, konnten die Mitarbeiter der Filiale im gemeinsamen Zusammenwirken den 23-jährigen Syrer bis zum Eintreffen der Beamten festhalten. Dabei wurden zwei Mitarbeiter durch die angewendete Gewalt des Täters und durch dessen Bisse am Unterarm verletzt. Der Syrer wurde von der Polizei vor Ort vorläufig festgenommen. Der Syrer schweigt bis dato zu den Vorwürfen. Die Staatsanwaltschaft Wels ordnete nach Rücksprache die Einlieferung des Beschuldigten in die Justizanstalt an.

LPD OÖ


Teilen Sie diesen Beitrag

Wende 2024 jetzt bei Telegram beitreten und mitreden:

4 Kommentare

  1. Na, hoffentlich hat sich der “Kulturbereicherer” jetzt nicht durch den Verzehr von unreinem Fleisch seinen Weg zu den auf ihn wartenden Jungfrauen in Allahs Reich verbaut.

  2. Hoffentlich waren die bedauernswerten Mitarbeiter des Geschäfts rechtzeitig gegen Affen-Tetanus geimpft ?!

    #Impf-Clown: HAST DU DAS VERANLASST ??

    8
    1
  3. supersuper super… die gäste erschlagen ihre steuergeld-gönner super weiter so …..omas gegen rechts freuen sich riesig…
    Fußball-Gewalt in Bremen eskaliert – Verband muss alle Spiele absagen

    Mehrere Gewaltvorfälle haben den Bremer Amateurfußball erschüttert. Ein Video zeigt eine Massenschlägerei vornehmlich migrantischer junger Männer mit brutalen Tritten gegen den Kopf. Auch ein Messer-Vorfall wurde gemeldet. Der Bremer Fußball-Verband sagt für das Wochenende alle Spiele ab.

    1
    1

Kommentare sind geschlossen.