Bei einer erneuten Protestversammlung gegen die Corona-Maßnahmen am Samstag in Berlin will die Polizei konsequent die Einhaltung der Abstandsregeln durchsetzen. Man werde mit einer angemessenen Zahl von Beamten am Nachmittag am Rosa-Luxemburg-Platz sein, kündigte eine Sprecherin am Freitag an.

Schon an vergangenen Samstagen hatten einige Hundert Menschen aus Protest gegen die gegenwärtige Einschränkung von Grundrechten auf Basis des jüngst geänderten Infektionsschutzgesetzes zu sogenannten Hygienespaziergängen mit Ausgaben des Grundgesetzes und unter Einhaltung der Abstandsregeln aufgerufen.

Eine reguläre Anmeldung für eine Demonstration gibt es laut Polizei nicht. Erlaubt sind laut der Corona-Verordnung in Berlin gegenwärtig nur Versammlungen mit höchstens 20 Teilnehmern und ausreichend Abstand zwischen ihnen.