Nach Medienkampagne: Linksextreme demonstrieren gegen AfD Zahnarzt

Endstation LinksDie Berliner Zeitung „enttarnte“ den Vorstandsvorsitzenden der Vertreterversammlung der Kassenzahnärztlichen Vereinigung Berlin, Marius Radtke, als AfD Mitglied.

In dem Artikel wird seine Position als „ranghöchster niedergelassener Zahnarzt der Stadt“ bezeichnet. „Man könnte seine Position mit der des Bundestagspräsidenten vergleichen.“ BZ

Zwei Mitglieder im „Zahnärzteparlament“ fordern seinen Rücktritt, obwohl die Amtszeit ohnehin Ende des Jahres abläuft.

Die Kampagne ist äußerst durchsichtig, denn schon am 22. März geisterte ein Schreiben als offener Brief mit der Rücktrittsforderung durch das Internet. Der Unterzeichner, Zahnarzt G. Geist verwendet den Briefkopf der „Initiative Unabhängige Zahnärzte Berlin“ steht aber laut der B.Z. nur mit einem weiteren Initiator dahinter. Besonders viel Aufmerksamkeit hat die Aktion trotz Briefkopf nicht bekommen.

Die B.Z. schreibt nun einen ganzen Monat später „jetzt fordern zwei Zahnärzte seinen Rücktritt“, um die laue Empörungswelle noch mal aufzufrischen.

Die „brandheiße“ Info wurde dann auch von den Linksradikalen auf einer einschlägig bekannten Internetplattform aufgegriffen. Am 12. Mai wollen sie in Weißensee gegen den Funktionär demonstrieren, weil man die „rassistischen, unsozialen und antifeministischen Positionen der AFD“ nicht hinnehmen könne.

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5640 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. Wir leben in einer der übelsten Gesinnungsdiktaturen, die selbst den Vergleich mit dem NS-Regime nicht zu scheuen braucht.

    Fragt man heutzutage einen Sozialisten, ob er auch nur einen Finger für sein eigenes Volk rühren würde, so würde er dies als Vorwurf auffassen, abstreiten und vehement darauf hinweisen, dass er und seine Gesinnungsgenossen längst keine nationalen Sozialisten (Nazis) mehr sind, sondern ihren Verrat und ihre Verbrechen diesmal als europäische Sozialisten (Euzis) diesmal begehen.

  2. Zahnärzte.. !!!!
    Erfasst die Namen der Antifanten. Tauscht sie aus bis in jede Dorf-Praxis. Ihr haltet die Bohrer in der Hand ….hahahahaha…. aua…

Kommentare sind deaktiviert.