#Kickl alleine in Berlin

Herbert Kickl hat eine sensationelle Rede gehalten, heißt es. Und auch sonst soll sein Besuch in Berlin ein voller Erfolg gewesen sein, sowohl für die AfD, als auch für die FPÖ. Beide Parteien schauen in ihren Ländern darauf, dass die Deutschen bzw. Österreicher nicht unter die Räder geraten, so das Fazit aus dem Besuch. Da fragt man sich natürlich, warum die FPÖ plötzlich wieder Opposition spielt, ob es sich dabei nur um eine geheime Taktik handelt und wie AfD mit 89 Mandaten der Regierungspolitik Paroli bieten will.

 

Werbeanzeigen

3 KOMMENTARE

  1. Ja, Hut ab! Die Rede war hervorragend!

    Leider sind in der anschließenden PK sowohl Weidel als auch Gauland (von dem war allerdings nichts anderes zu erwarten) über’s rechte Stöckchen gesprungen. Zum Fremdschämen. Sind die eigentlich lernresistent?

  2. Ups,

    ich hoffe ich habe niemanden mit meinem Defätismus angesteckt.

    Alles wird gut! Höcke wird Bundeskanzler, versprochen!

Comments are closed.