Iraker nach sexuellem Übergriff an Zehnjähriger auf freien Fuß gesetzt

Delbrück: Nachdem am Mittwoch ein zehnjähriges Mädchen von einem unbekannten Mann belästigt worden war, hat die Polizei am Freitag einen Tatverdächtigen ermittelt.

Das Mädchen war am Mittwoch gegen 16.30 Uhr zu Fuß unterwegs. Ein unbekannter Mann sprach die Zehnjährige in einer fremden Sprache an und hielt sie am Handgelenk fest. Er küsste sie und fasste sie unsittlich an. Als der Täter das Kind losließ, lief es nach Hause. Noch am Abend erstattete die Familie eine Strafanzeige.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Aufgrund der detaillierten Beschreibung des Mädchens konnte ein 35-jähriger Mann identifiziert werden, der in einer kommunalen Unterkunft in Westenholz wohnt. Am Freitagmittag wurde der Tatverdächtige dort angetroffen und vorläufig festgenommen. In seiner Vernehmung räumte er die Tat ein. Der 35-Jährige Iraker war bislang nicht polizeilich aufgefallen.

Da gegen ihn keine Haftgründe vorliegen, wurde er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen entlassen.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6098 Artikel
Frisch aus der Redaktion

5 Kommentare

  1. Ab wann und wenn ja liegt ueberhaupt ein Haftgrund vor- wenn nicht hier. Oder ist das hier ein Muselprivileg? Damit sie sich nicht umzugewoehnen brauchen? (Zu unseren Lasten, versteht sich).

    • Muselprivileg! Richtig!
      Schließlich gehört der Islam nach Auffassung des Merkelzell-Karzinoms zu Deutschland.
      Folglich sind auch die Gepflogenheiten des Propheten Mohammeds, der eine 9-jährige geehelicht hat, bei der Rechtsprechung gegenüber Muslimen zu berücksichtigen.
      Betreff: Merkelzell-Karzinom >
      Ein sehr seltener bösartiger Hauttumor, der von den Merkel-Zellen der Oberhaut ausgeht. Die Mehrzahl der Erkrankungen soll durch ein 2008 entdecktes Virus ausgelöst sein, das Merkelzell-Polyomavirus.
      Da MERKELZELLKARZINOME metastasieren, werden die Tumoren mit möglichst großem Sicherheitsabstand chirurgisch entfernt.
      (Wikipedia)

      • Normalerweise müsste jeder der Täter in Haft kommen, weil Verdunklungsgefahr besteht, da Europaweit die Flüchtlinge nicht erfasst sind und einfach das Land wechseln können.

        Mit Recht hat das alles nichts mehr zu tun.

        Muslime dürfen in der Öffentlichkeit nicht als Täter darsthen, die Strafen müssen milde sein und U-Haft schon gar nicht.

        Die Justiz ist fast völlig gleichgeschaltet. Auch die Staatsanwaltschaften machen da mit.

        Wir hatten allerdings auch einen bayrischen Richter – ich glaube letzte oder vorletzte Woche, der ein besonders hartes Urteil gefällt hatte, wegen Generalprävention (Abschreckung anderer)…

        Ich schäme mich, dass solche Menschen in der Justiz Deutsche sind.

  2. Ist alles im Sinne der Grünen, den Verfechtern der Frühsexualisierung von Säuglingen und Rächer der Pädophilen. Die haben Verständnis für dieses Klientel und stellen für derart abartige Bedürfnisse gern die minderjährigen Kinder anderer Leute zur Verfügung. Und der sogenannte Rechtsstaat hofiert diese Typen und signalisiert die “freie Fahrt” in deutsche Kinderzimmer. Fehlt nur noch die kostenlose, staatliche Pädophilen-Broschüre für den rechtlich abgesicherten Geschlechtsverkehr im Kindergarten, inklusive 10er Pack Kondome mit Himbeergeschmack.

Kommentare sind deaktiviert.