Folgt uns auf Telegram und Gab

Die Bundesregierung hat nun offiziell zugeben müssen, dass sie im Fall der Hetzjagd in Chemnitz Fake-News verbreitet hat. Alle Hintergründe dazu gibt es hier.

2 KOMMENTARE

  1. Schade dass der Basti nicht mehr Kanzler ist. Der hatte diese Hetzjagten seinerzeit aufs schärfste verurteilt und könnte das nun wieder tun.

Comments are closed.