Gefährlicher Trend – starker Anstieg beim Gebrauch von Antidepressiva

Der Gebrauch an Antidepressiva hat in den meisten Staaten deutlich zugenommen.

In Deutschland etwa hat sich der Gebrauch im Jahr 2013 im Vergleich zum Jahr 2000 mehr als verdoppelt.

728 x 90 (Super Banner) Goldbarren & -münzen günst

Wurden 2000 noch nut 21 Tagesdosis pro 1000 Einwohnern verbraucht, waren es 2013 deren 53.

Mit diesem Trend steht Deutschland, wie eingangs erwähnt, nicht allein da. Ähnlich stark stieg der Verbrauch etwa in Griechenland – von 19 Tagesdosen auf 44 – oder in Spanien, wo 2000 noch 28 Tagesdosen pro 1000 Einwohner gebraucht wurden, 2013 jedoch 65.

Besonders stark fällt der gestiegene Bedarf an Antidepressiva in Tschechien aus. Hier hat er sich fast verfünffacht. Laut OECD wurden 2000 pro 1000 Einwohner 10 Tagesdosen verbraucht, 2013 waren es 49.

 

Infografik: Nutzung von Antidepressiva seit 2000 deutlich angestiegen | Statista
Mehr Statistiken finden Sie bei Statista

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6170 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

Kommentare sind deaktiviert.