So deutet der Staatsfunk ein Gewaltverbrechen zu Fremdenhass um

Ehefrau getötet - syrischer Asylbewerber mit Haftbefehl gesucht

Kaum zu fassen, wenn man es nicht mit eigenen Augen sieht! Die Polizeimeldung über die erstochene Syrerin wurde vorschnell mit dem Schlagwort „Fremdenhass“ und dem obligatorischen Fragezeichen in den sozialen Netzwerken verbreitet.

Ein kurzer Anruf bei der Pressestelle hätte sofortige Aufklärung ergeben, denn der Täter war der getrennt lebende Ehemann der Frau. Schon zum Zeitpunkt der Erstmeldung gingen die Ermittler von einer Beziehungstat aus. Klasse Recherche vom Staatsfunk! Welcher Praktikant mit welchem ideologischen oder kulturellem Hintergrund betreut eigentlich den Twitter Account dieses Medienportals, das mit Zwangsgebühren finanziert wird?

Fremdenhass

 

 

Dahn/Kreis Südwestpfalz:  Polizei und Staatsanwaltschaft fahnden mit Haftbefehl nach Ahmad Abdalmalk, dem 33 Jahre alten Ehemann der 20-jährigen Syrerin, die am Donnerstagmorgen an einer Bushaltestelle niedergestochen worden ist.

Nach Zeugenangaben wurde die Frau zunächst von dem Mann umarmt und dabei mit einem Stich in die Brust schwer verletzt. Sie wurde lebensgefährlich verletzt in ein Krankenhaus gebracht, wo sie trotz Notoperation gegen 9.45 Uhr verstarb – der Mann flüchtete nach dem Vorfall. Das Paar lebte getrennt.

tatverdächtiger syrer
Tatverdächtiger Ehemann / Foto: Polizei Westpfalz

Der Tatverdächtige ist flüchtig. Sein Aufenthaltsort ist nicht bekannt.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Unterstützung. Personen, die den abgebildeten Mann oder seinen Aufenthaltsort kennen, werden gebeten, sich unter der Nummer 0631 369-2620 mit der Polizei in Verbindung zu setzen

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5639 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. Die Welt beschrieb den Mann als 1,65m groß, bullig und mit einer Netto-Tüte ausgerüstet. Ich sehe keine Netto-Tüte auf dem Bild… er kann es also nicht gewesen sein XD

    • Grüne und ihre Freunde verdrecken die Umwelt mit Elektroautos und ihr notorischer Hass auf (traditionelle) Familien fördert die Müllproduktion durch den vermehrten Kauf von Fertigmenüs. NETTO Tüten verwenden die Umweltpopulisten und ihre Freunde jedoch nicht. Der Syrer ist demnach unschuldig.

  2. Wer zahlt denn noch GEZ ?
    Leute, wir sind fast 1 Mio die verweigern. Wollen die uns alle einsperren, müssen die Knäste erweitert werden . Und für kriminelle Ausländer ist dann auch kein Platz mehr.
    Denkt daran, der GV bekommt weniger als 30.- für die „Vollstreckung“ . Für das Geld schreibt der ein Drohbrief. Aber mehr nicht.

    Sie können nur 10% der GEZ Verweigerer belangen. Zumindest könnt ihr den Schweinen das Leben so schwer machen wie möglich. Schreibt euren Intendant persönlich an. Und zwar immer wenn eine GEZ Fakerechnung kommt.
    Bringt zwar nix. Aber jede Bearbeitung eines Briefes kostet Geld und Zeit. und das mal 1 Mio oder gar noch mehr Verweigerer. So schnell kommt keiner in den Knast. Aber es ist nicht nur sand im getriebe – es ist bereits Kies im Getriebe.

Kommentare sind deaktiviert.