Donnerstag, 04 Juni 2020 13:17

Nürnberg: Mann bewußtlos getreten

von
Am Samstagmorgen wurde ein Mann in der Nürnberger Südstadt durch Tritte gegen den Kopf verletzt. Die Nürnberger Mordkommission ermittelt nun wegen des Verdachts des versuchten Totschlags und bittet die Personen, welche dem Verletzten Erste Hilfe leisteten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Ein 20-jähriger Mann ging mit seiner weiblichen Begleitung gegen 01:15 Uhr…
Ein tatverdächtiger 39 Jahre alter Mann soll am Mittwochnachmittag an der Johanniter Straße am Bönninger Park seine von ihm getrennt lebende Frau mit einem Messer angegriffen haben. Dabei erlitten die 40-jährige Frau und eine der Töchter Schnittverletzungen. Rettungskräfte brachten die beiden Personen ins Krankenhaus. Nach derzeitigen Erkenntnissen wird die Frau notoperiert. Bei der 19-jährigen Tochter…
Vor dem Koalitionsgipfel am Dienstag hat der Bund der Steuerzahler Pläne der Bundesregierung für neue Auto-Kaufprämien kritisiert. "Die Pläne für eine Kaufprämie für Autos sind kein gutes Signal für die Steuerzahler. Die fünf Milliarden Euro müssen ja von ihnen bezahlt werden", sagte Steuerzahlerpräsident Reiner Holznagel der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Dienstag). "Wir reden viel zu wenig…
Arnsberg: Nach einem versuchten Tötungsdelikt am Sonntagmorgen hat die Polizei einen Tatverdächtigen vorläufig festgenommen. Der Mann hatte zuvor offenbar seine ehemalige Lebensgefährtin angegriffen und sich im weiteren Verlauf selbst schwere Verletzungen zugefügt. Ersten Erkenntnissen zufolge kam es gegen 5 Uhr in der Wohnung eines Mehrfamilienhauses in Hüsten zu der Auseinandersetzung zwischen dem 32-Jährigen aus Werl…
In der Nacht von Freitag auf Samstag griffen in der Bremer Altstadt vermutlich fünf Männer zwischen 19 und 36 Jahren zwei 27- und 34-Jährige an. Beide wurden dabei unter anderem durch Tritte gegen den Kopf so schwer verletzt, dass sie zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus mussten. Die zwei Männer warteten gegen 01.30 Uhr an…
Hamborn: Am Donnerstagabend saß eine "Gruppe von Männern" gemeinsam an einem Tisch vor einem "Lokal" und verstieß wegen der Nichteinhaltung des Mindestabstandsgebots gegen die Coronaschutzverordnung, berichtet die Pölizei. Einer der Männer (22) weigerte sich, seinen Ausweis zu zeigen. Als Polizisten ihn von der Gruppe wegführten, um seine Personalien festzustellen, versuchte er sich loszureißen und sperrte…
Die Corona-Krise wirkt sich auf die Kriminalität in Nordrhein-Westfalen aus. Aktuelle Zahlen des NRW-Innenministeriums, die der Düsseldorfer "Rheinischen Post" (Freitag) vorliegen, zeigen einen deutlichen Rückgang der Delikte in vielen Kriminalitätsfeldern seit Beginn der Pandemie in Deutschland. Besonders auffällig ist, dass die NRW-Polizei im Zeitraum vom 1. März bis zum 24. Mai 2020 deutlich weniger Fälle…
Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Mannheim wurde Haftbefehl gegen einen 40-jährigen Mann türkischer Nationalität wegen des dringenden Verdachts des versuchten Totschlags erlassen, teilt die Polizei in typischem Beamtensprech mit: Er steht im Verdacht, am gestrigen Mittwochabend, kurz nach 20 Uhr, einen 57-jährigen Landsmann mit mehreren Messerstichen lebensgefährlich verletzt zu haben. Beide Männer sind nach derzeitigen Erkenntnissen…
Eine Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in Vegesack endete in der vergangenen Nacht mit einem Messerstich in den Hals eines der Beteiligten. Einsatzkräfte der Polizei Bremen konnten den mutmaßlichen Täter noch auf der Flucht festnehmen. Zunächst stritten sich ein 27-Jähriger und sein 22 Jahre alter Begleiter auf dem Vegesacker Bahnhofsplatz mit mehreren Männern. Das Duo beschädigte…
Originalbeamt*innesprech: Im Zuge von heutigen Durchsuchungsmaßnahmen bei Personen, die der Reichsbürgerszene zuzuordnen sind, wurden Waffen, gefährliche Gegenstände, gefälschte Dokumente, hunderte Blanko-Formulare und Rauschgift in größeren Mengen aufgefunden. In den frühen Morgenstunden durchsuchten Kräfte der Polizeien Hessen und Baden-Württemberg 25 Wohnungen von sogenannten Reichsbürgern. Parallel dazu verpflichtete das LKA zwei Webhosting-Provider entsprechende Daten über die Beschuldigten…
Am Dienstag zwischen 16:30 bis 17:00 Uhr wurde ein 30-jährige Deutsche mit ihrem fünf Monate alten Säugling von einer "Personengruppe" angegriffen. Zuvor war sie zum Einkaufen durch die Bahnhofshalle in die Innenstadt gelaufen und war dort von einer "vierköpfigen Personengruppe" angesprochen und zum Stehenbleiben aufgefordert worden. Die Frau ignorierte die Unbekannten und wurde dann auf…
Ein unbekannter Mann hat in der Nacht zum Mittwoch (27.05.2020) in einem Parkhaus an der Kronenstraße offenbar versucht, eine 34 Jahre alte Frau zu vergewaltigen. Die 34-Jährige saß gegen 00.30 Uhr auf einer Parkbank in der Königstraße, als der Unbekannte sich zu ihr setzte. Nachdem sie weggehen wollte, hielt sie der Mann offenbar fest und…
Kleve / Aachen: Nach dem Ausbruch zweier Insassen des Maßregelvollzugs aus dem LVR Bedburg-Hau bei Kleve, war das Fluchtfahrzeug der Männer in Aachen aufgefunden worden. Am Montagabend hatten sie zwei Pfleger mit einem Messer in ihre Gewalt gebracht und einen von ihnen gezwungen, die Außentüren zu öffnen und seine Autoschlüssel herauszugeben. Nun hat die Flucht…
Nach dem Tod eines dreijährigen Mädchens gilt eine Erzieherin der Kita als tatverdächtig. Gegen die Frau wurde Haftbefehl erlassen. Am 21. April war das Mädchen wegen Atemstillstand in ein Krankenhaus eingeliefert worden und dort einige Tage später verstorben. Wie das Mädchen zu Tode gekommen ist, ließen die Ermittler unklar und sprachen lediglich von Fremdeinwirkung, für…
Die Kölner Stadtkämmerin Dörte Diemert schließt Steuererhöhungen zur Finanzierung von Lasten aus der Corona-Krise aus. Das sei "eine Debatte zur Unzeit", sagte sie im Interview mit der Kölnichen Rundschau (Montagausgabe). "Wichtig ist jetzt vor allem, dass die Konjunktur wieder in Fahrt kommt. Da sind Diskussionen über Steuererhöhungen völlig fehl am Platze." Die Ankündigung von Bundesfinanzminister…
Essen-Frohnhausen: Wieder verschweigt die Polizei mutmaßliche Täterhintergründe. Gegen 23.15 Uhr ging ein Notruf ein, dass sich eine "größere Personengruppe" auf ein türkisches Café zubewege. Noch während die ersten Streifenwagen eintrafen, stürmten Dutzende Angreifer das Café und schlugen und traten auf die Anwesenden ein. Dann flüchteten sie in Kleingruppen in verschiedene Richtungen. Angeforderte Unterstützungskräfte aus nahe…