Nachdem die heutige Querdenken-Demonstration an der Karl Marx Allee auf der Höhe des „Kosmos“ von den Veranstaltern für beendet erklärt und gleichzeitig ein Gottestdienst ausgerufen wurde, blieben viele Demonstranten vor Ort. Die Polizei führte vermehrt Personen ab. Die Demonstranten protestierten mit den Worten „Frieden, Freiheit, keine Diktatur“.

Bereits zuvor am Alexanderplatz, wo die Demonstration starten sollte, wurde auch der Rechtsanwalt Markus Haintz in Gewahrsam genommen. Auf diesem Video sieht man, wie Markus Haintz zusammen mit seiner Freundin in einer Seitenstraße nähe des Alexanderplatz geht. Als er einen Polizeibeamten erreicht erscheinen plötzlich weitere Polizisten von hinten und bringen die zwei zu Boden. Epoch Times traf Markus Haintz kurz nachdem er aus dem Gewahrsam entlassen wurde.

1 KOMMENTAR

  1. Berlin ist nur dann ein Polizeistaat, wenns gegen Oppositionelle gegen das Regime der rotschwarzgrünen Einheitspartei geht.
    Bei linken SAntifa-Schlägern, Drogenhändlern und ISlamaffinen Kriminellen ist man tolerant.

Comments are closed.