Arbeitsgemeinschaft mit Monsanto als Mitglied bestätigt: Glyphosat nicht krebserregend

Der Ausschuss für Risikobeurteilung (RAC) der Europäischen Chemikalienagentur (ECHA) hat die Einstufung von Glyphosat als nicht krebserregend bestätigt.

cancer photo
Krebszellen – Foto by fotosinteresantes

ECHA begutachtete in einem unabhängigen und transparenten Prozess sehr sorgfältig das umfangreiche Datenmaterial. Die Behörde kam zu dem eindeutigen Schluss, dass Glyphosat nicht krebserregend ist und keine mutagenen, fortpflanzungsschädigenden oder genotoxischen Eigenschaften aufweist. Die EU-Mitgliedsstaaten, zahlreiche Experten und verschiedene Interessengruppen sowie die allgemeine Öffentlichkeit hatten im Rahmen eines öffentlichen Konsultationsverfahrens die Gelegenheit, an diesem Bewertungsprozess mitzuwirken.

ECHA wird nun ihren Vorschlag zur harmonisierten Einstufung von Glyphosat zur abschließenden Genehmigung an die Europäische Kommission weiterleiten.

Ursula Lüttmer-Ouazane, Sprecherin der Arbeitsgemeinschaft Glyphosat (AGG)* sagte dazu: „Das Ergebnis des RAC ist eine weitere Bestätigung der seit Jahrzehnten bekannten Eigenschaften des Wirkstoffs Glyphosat. Es untermauert erneut die früheren Sicherheitsbewertungen von Glyphosat, die bereits von Behörden weltweit durchgeführt wurden. Die wissenschaftlichen Argumente, die für eine erneute Zulassung von Glyphosat sprechen, sind erdrückend. Für die Mitgliedstaaten gibt es nun keine Hinderungsgründe mehr, sich dem zu verweigern. Ich hoffe nun auch, dass die überaus emotionalen und unsachlichen Debatten zu diesem Thema jetzt der Vergangenheit angehören.“

In der Arbeitsgemeinschaft Glyphosat engagieren sich die Unternehmen ADAMA Deutschland GmbH, Cheminova Deutschland GmbH & Co. KG, Helm AG, Monsanto Agrar Deutschland GmbH, Nufarm Deutschland GmbH, Syngenta Agro GmbH. Die Arbeitsgemeinschaft Glyphosat ist ein informeller Zusammenschluss der Unternehmen und keine rechtlich selbstständige Einheit.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5831 Artikel

Frisch aus der Redaktion

2 Kommentare

  1. Deutsche Verbrecher erfanden bei der IG Farben bereits das absolut sichere Zyklon B.
    Nicht vergessen, aber scheinbar verdrängt. Monsanto gehört zur Bayer Chemie die zuammen mit anderen bei den Nazis auch Zyklon B zur kostengünstigen industriellen Vernichtung von Millionen von Menschen produzierten.
    Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen und heute vergiften sie unsere Erde und damit die Lebensgrundlage unserer Kinder und Enkel. Ein mieses geldgeiles Verbrecherpack.

  2. Alte Bauernweisheit:
    Wenn man den Teich trocken legen will, sollte man tunlichst nicht die Frösche fragen.

Kommentare sind deaktiviert.