Warum ist unser Grundgesetz keine Verfassung? Wie könnte eine freiheitliche Gesellschaft gestaltet sein? Diese und weitere Fragen haben wir im Interview mit Prof. Dr. David Dürr im Rahmen der eigentümlich frei Konferenz 2020 auf der Insel Usedom erörtert.

4 KOMMENTARE

  1. Der Schutz der Deutschen Volkes, seines Eigentums, seiner Forderungen gegen die subversive Hauptsiegermacht in Form der vier Mächte, der Schutz seines Landes und der Grenzen, können nur durch die Deutsche Verfassung vom 11.08.1919 garantiert werden. Sieh nach unter art. 140 GG.
    Die BRD/dvD konnte nie, durfte nie und wollte nie die Interessen des besiegten Feindstaates vertreten!

  2. Leider drückt sich Herr Dürr umständlich aus. So versteht das kein Mensch und das sieht man ja auch beim Interviewer.
    Unterschied zwischen GG und Verfassung kapiert auch fast keiner, wie man an dem Blogbeitrag von Vox sieht. Eine Verfassung wird vom Volk gemacht. Ein Grundgesetz dagegen kann auch von einem Fremden dem Besetzten übergestülpt werden. Und letzteres ist ja bei uns der Fall. Deswegen heißt es ja auch GG „für“ die BRD und nicht GG „der“ oder „von“ der BRD. Das GG wurde erst in der 32. Form von den Alliierten in der damaligen Form akzeptiert und wenn man damals das GG als Büchlein gekauft hat, wurde es immer zusammen mit dem Besatzunsstatut verkauft. Wenn das GG wenigstens in einer Volksabstimmung akzeptiert worden wäre, könnte man zumindest halbwegs von einer Verfassung sprechen. In seiner Funktion als Zentralgesetz, Basisgesetz oder Hauptgesetz oder wie auch immer, ist der Name austauschbar. Aber eine richtige Verfassung ist durch ein vom Volk gebildete Versammlung zustandegekommen, dann vom Volk in einer Abstimmung abgesegnet. Eine Verfassung ist der Auftrag eines Volkes an die Politiker, wie es regiert werden will. Das ist der Unterschied.

  3. Vox, wenn es egal ist, warum gibt man dem Ding überhaupt noch einen Extranamen?
    „Gesetzliche Rahmenvorgaben“ wäre doch ausreichend.
    Oder steht in den gesetzlichen Rahmenvorgaben drin, dass auf der Verpackung noch ein beliebiger Name drauf stehen muss?
    Was würden sie von dem Namen Mogelpackung halten? Wenn es egal ist, wäre das doch genauso gut.

Comments are closed.