Stimmt das? CIA-Direktor bestätigt Chemtrail Pläne

Seit Tagen geistert die Information als Sensationsmeldung durch die Weiten der Blogosphäre. CIA-Direktor John Brennan sprach Ende Juni vor dem Council on Foreign Relations über Wettermanipulation mittels Aerosolen. Damit sei die Verschwörungstheorie über Chemtrails bewiesen, jubeln die Aktivisten. Stimmt das?

Die Meldung stimmt, ist aber eigentlich keine Sensation. Schon seit Jahren befasst sich sogar die Bundeswehr mit solchen Plänen, angeblich nur theoretisch.


Möchten Sie diesen Werbeplatz buchen? Dann nehmen Sie am besten heute noch Kontakt mit uns auf

Chemtrails gibt es nicht, stattdessen nur Geo-Engineering?

Die bekannteste Seite der Chemtrail Aktivisten wird von dem Ex-Greenpeacer und Solaringenieur Werner Altnickel betrieben. Am 13. Juni wurde dort die Anfrage des CDU– Abgeordneten Martin Bäumer im Niedersächsischen Landtag zu Geo– Engineering/ Chemtrails an die Landesregierung veröffentlicht. Wie kommt es, dass sich plötzlich die Politik für diese „Verschwörungstheorien“ interessiert?

POSITIVES: 2. detaillierte Anfrage des CDU- Abgeordneten Martin Bäumer im Niedersächsischen Landtag zu Geo- Engineering/ Chemtrails an die Landesregierung.

Seine 1. Anfrage zu Chem­trails wurde unbe­frie­di­gend und nicht detailiert beant­wor­tet . Er ist einer der sel­te­nen Poli­ti­ker, wel­cher auch „Poli­tisch Unkor­rekte“ Anfra­gen stellt und sich auch nicht gleich mit wenig kon­kre­ten und aus­wei­chen­den Ant­wor­ten zufrie­den stel­len läßt! Seine lesens­werte Anfrage vom 12.5.2016 : Wie sind die Aus­wir­kun­gen von „Geo- Engi­nee­ring“ in Niedersachsen?

Auch Enthüllungsjournalist Oliver Janich hat sich so seine Gedanken darüber gemacht.

„Die Bekämpfung des menschengemachten Klimawandels kann es ja nicht sein. Erstens wird es seit knapp zwei Jahrzehnten kälter und zweitens gibt es keinen Beweis dafür, dass der Mensch etwas damit zu tun hat. CO2 ist nicht gefährlich, sondern Dünger für unsere Planzen. Es gäbe überhaupt kein Leben auf Erden ohne CO2. In diesem Video widerlege ich die Klimalüge in 15 Minuten:“

Natürlich werden Regierungen nicht die Wahrheit über ihre Absichten verlauten lassen, wer ihnen überhaupt etwas Gutes zutraut, vergisst, wie viele Kriege von ihnen, speziell der US-Regierung, angezettelt werden, beispielsweise wegen Giftgas im Irak, das es niemals gab. Oder auch wegen ominöser Konzentrationslager in serbischen Fußballstadien, mit denen „Verteidigungsminister“ Scharping den Grundgesetz- und völkerrechtswidrigen Einsatz der Bundeswehr im Kosovo-Krieg rechtfertigte. Warum sollte es sich ausgerechnet bei Chemtrails anders verhalten? Sind sie sicherer als die Renten des Norbert Blüm?

Wenn also von solchen „Geo-Engineering“ Plänen öffentlich gesprochen wird, ist es sehr wahrscheinlich, dass schon längst damit experimentiert wurde. Welche Auswirkungen dieser Informationskrieg hat, zeigt sich im stetigen Vertrauensverlust in Regierungsorgane und vor allem in den Medien. In den USA hat dieses Misstrauen schon eine jahrelange Tradition, bei uns spricht man erst seit kurzem von der Lügenpresse.

Und dennoch werden staatlich zwangsinformierte mediengläubige Konformisten weiterhin darauf beharren und hartnäckig den bösen Kern des Gutmenschentums leugnen:

„Niemand hat die Absicht, den Himmel zu zerstören oder ein Volk zu vergiften!“



für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum
Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5364 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Das ganze Geoengineering Programm der USA läuft nach: 50 US Code §1520a

    Dabei ist der Einsatz von Biologischen oder Chemischen Stoffen an der Bevölkerung verboten, mit gewissen Ausnahmen:

    z.B. wenn die Vergiftung der Bevölkerung als Forschungsprojekt deklariert wird.

    Deswegen kann ein Mitglied der Mafia auch nicht sagen, dass sie Geoengineering betreiben. Höchstens, dass sie sich darüber Gedanken machen und ggfs. forschen. Wie groß und global dann ein solches Forschungsprojekt ausfällt.

    Herr Gott seid doch nicht so kleinlich, wenn da Barium und Aluminium auf Eure Köpfe runterregnen und Ihr die Sonne kaum noch zu sehen bekommt.

    Es ist sogar mit dem Grundgesetz und Verträgen über die Straffreiheit und Nichtverfolgung von Strafttaten durch US-Militärs auf deutschem Boden (und in deutschem Luftraum) vereinbar.

    Solange die systematische Vergiftung der deutschen Bevölkerung explizit von US-Soldaten passiert, ist das keine Angelegenheit für das Nichtsouveräne Konstrukt BRD.

Kommentare sind deaktiviert.