„Weisse sollen lebendig begraben werden“, fordert ein südafrikanischer Politiker im Parlament

Über die brutalen #Farmattacks, mit denen die Morde an weißen Farmern in Südafrika gemeint sind, spricht man im Westen kaum. Nach dem Ende der Apartheid blieb die befürchtete große Racheaktion der Schwarzen aus, aber die vielen „Einzelschicksale“ der weißen Farmer interessieren niemanden großartig, selbst Schuld, denken wohl viele.

Im südafrikanischen Parlament spricht man sehr wohl regelmäßig darüber, weil es die demokratischen Spielregeln nun mal so vorsehen. Was viele schwarze Südafrikaner davon halten, davon berichtet Marcel Bas von „De Roepstem“.

Der stellvertretende Minister für Hochschulbildung, Mduduzi Manana, sagte noch im März 2017 während einer solchen Debatte, man solle die Weißen „einfach lebendig begraben!“ 

Mduduzi Manana photo
Mduduzi Manana – Foto by GovernmentZA

Der Rassenkrieg mit dem Ziel der totalen Vernichtung der Weißen in Südafrika, der Auslöschung der Kultur – von den Boeren „Afrikaaner-Kultur“ genannt und der Sprache Afrikaans, nimmt immer brutalere Züge an. Das Land wird von der korrupten ANC Regierung ausgenommen, ist völlig heruntergewirtschaftet, doch im Westen wird Südafrika immer mit dem Bild des Nationalheiligen Gutmenschen Nelson Mandela assoziiert und das Märchen von der multikulturellen „Regenbogennation“ erzählt.

Der Rassismus der Schwarzen richtet sich aber nicht nur gegen die Weißen, auch gegen Flüchtlinge und illegale Einwanderer aus anderen afrikanischen Ländern und die vielen asiatisch-stämmigen Farmer und Arbeiter, die fast genauso verhasst wie die Weißen sind. Angesichts der Ausschreitungen im Februar, rief auch Simbabwes Präsident Mugabe die Schwarzen dazu auf, ihren Hass doch besser an den Weißen auszulassen. (1)

#Farmattack: Rassenkrieg in Südafrika eskaliert

Quelle: Dood de Blanken / roepstem.net

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5641 Artikel
Frisch aus der Redaktion

3 Kommentare

  1. Man kann einen Armleuchter mit Frack und Zylinder ins Bett legen.
    Er bleibt halt trotzdem ein Armleuchter.
    Mir ist bei diesen Aussagen klar geworden, warum die Engländer im Burenkrieg
    das KZ erfunden haben.

  2. Es bestätigt sich auch hier wieder die Erkenntnis, dass Neger die schlimmsten Rassisten überhaupt sind.

  3. Ja, Albert Schweitzer hatte vollkommen recht mit seiner Erfahrung und Einschätzung der Schwarzen. Laß sie nie auf Augenhöhe kommen, dann bringen sie dich um. Man muß sie immer unten halten.

Kommentare sind deaktiviert.