Weil er eine #Kippa trug – Araber prügelt auf Juden ein

So bunt ist die Hauptstadt: Ein Jugendlicher trug eine Kippa und wird von einem Moslem angegriffen. Der Angriff wurde gefilmt und rasch verbreitete sich das Video heute im Netz.

Und das schreibt die Polizei zu dem „Vorfall“:

Pankow: Bisherigen Ermittlungen gemäß wurden zwei Männer gestern Abend in Prenzlauer Berg von einer dreiköpfigen Gruppe antisemitisch beleidigt und attackiert. Die Männer im Alter von 21 und 24 Jahren trugen eine Kippa und waren kurz nach 20 Uhr in der Raumerstraße unterwegs. Einer der Pöbler schlug kurz darauf mit einem Gürtel auf den 21-Jährigen ein. Seine beiden Begleiter sollen den Mann an weiteren Attacken gehindert haben. Die Gruppe entfernte sich vom Tatort, wurde jedoch vom 21-Jährigen verfolgt. Nun nahm der Schläger sich eine Glasflasche und versuchte den Verfolger damit zu schlagen. Eine couragierte Zeugin ging dazwischen und verhinderte durch ihr beherztes Vorgehen weitere Schläge des Täters. Die Gruppe trennte sich nun und entfernte sich in Richtung Lychener und Gneiststraße. Der 21-Jährige wurde bei dem Angriff leicht verletzt. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt führt die Ermittlungen und fahndet nach den Unbekannten.

Foto: Screenshot Twitter / Hartes Geld

11 Kommentare

  1. Also wenn ich unbedingt von Muslimen angegriffen werden möchte, dann bewege ich mich zu der Zeit, wo gerade Palestinenser erschossen wurden und Israel völkerrechtswidrige Angriffe auf einen Nachbarstaat fliegt mit Kippa durch Neukölln.

    Am besten hat man dann auch eine Kamera dabei, um das schön zu filmen und propagandistisch weit zu streuen.

    Man sollte nie vergessen, dass besonders antisemitische Gruppen häufig nachweislich mit Geldern aus Israel gefördert werden, damit solche Übergriffe auch in Zukunft stattfinden und instrumentalisiert werden können.

    1. @Martin:

      sonst geht es dir aber gut, oder?
      auch so, mal nett nachgefragt, rein MENTAL???

      was hat denn ein 21-jahriger mensch juedischen glaubens, mit deiner (sicher auch begruendeten abneigung) gegen die ZIONISTEN zu tun????
      der bengel ist 21 (!!!!)….

      dann kannst doch auch dem „schuster um die ecke“ eine „auf’s maul hauen“, weil er „blumstadt“ heisst!!!!

      was koennen diese leute fuer „rothschildt &co“?????

      oh WOOOOW….

      seid doch mal SACHLICH!!!!

      geht’s noch???

      1. Wie erklärst du Aussagen eines Herrn Friedmann, dass es hier überhaupt keine Masseneinwanderung gäbe. Und vor allem, dass der gesamte ZdJ hinter Merkels Politik steht und massiv gegen die AFD Stimmung macht? Selbst Israel agiert gegen Orban und und und.

        Auch denke ich, dass die Juden durchaus mitbekommen haben dürften, dass es auf unseren Strassen immer gefährlicher für sie wird.
        Merkwürdig finde ich an diesem Video, dass die beiden anderen den Gürtelkönig heldenhaft zurück hielten. Sehr ungewöhnlich.

        Letztlich ist es doch so, dass derartige Verwerfungen mindestens billigend in Kauf genommen werden. Ich tippe auf Vorbereitung künftiger Gesetzesverschärfungen, die sich dann allerdings ausschließlich gegen UNS richten werden. Rächter Judenhass und so….Polizeistatt lässt grüßen!

        Denk an das Pferd vor der Apotheke :-)

        Gruß aus Buntland

    2. Woher kommen denn „Deine“ Beweise, dass Israel
      arabische Judenhasser finanziert ?
      Wenn Du mir das nachweislich erklären kannst, gebe
      ich Dir recht !

  2. 1. Argument: Israel finanziert nachweislich den Antisemitismus. Sehr erfolgreich den islamischen Antisemitismus in Frankreich, der zur Auswanderung vieler Juden geführt hat. Was von Israel gewollt ist.

    2. Argument: Der Angriff war nicht überraschend, da gerade jetzt eine besonders aufgeheizte Stimmung gegen Israel herrscht. Der Angriff wurde gefilmt, was darauf hindeuten kann, dass der Angriff bewusst, in Kauf genommen wurde, um Bilder zu bekommen.

    3. Argument: Der Angriff wird zur Propaganda benutzt. Wenn man sieht, wieviel Reichweite der im Vergleich zu jedem anderen Angriff der letzten Tage bekommt, dann ist klar, dass die Presse nur auf dieses Material gewartet hat. So auch die Veröffentlichung der Täterbilder, die sonst strikt unterbleiben, wenn der Täter festgestellt werden konnte.

    Wenn sie irgendeines oder auch alle Argumente sachlich entkräften wollen, nur zu.

    Ansonsten mag jeder selbst entscheiden, wer hier sachliche Argumente hat und wer von den eigentlichen Themen ablenken will.

    Ich habe jedenfalls nicht vor, auf den israelischen Propagandazug aufzusteigen und jetzt deren Feld zu beackern, so wie die sich das für die schlichteren Gemüter geplant haben.

  3. Villingendorf: Drazen D. schlägt mit Beil auf Ex-Mann seiner Freundin ein, verletzt ihn schwer im Gesicht: Bewährung – noch in der Bewährungszeit malträtiert er seine Freundin – wieder Bewährung – und nun steht er wegen Dreifach-Mord vor Gericht

    ► Vater sticht in Einkaufszentrum mehrmals auf Tochter ein
    ► „Flüchtling“ nach brutalen Tram-Tritten geschnappt, aber das war nicht alles
    ► Mannheim: Hat ein 14-jähriger Syrer seinem Mitschüler das Auge ausgestochen?
    ► Großeinsatz in Fürstenfeldbruck: Asylbewerber demonstrieren vor Rathaus – ein verletzter Polizist
    http://tagebuch-ht.weebly.com/n.html

  4. Antisemitismus ist ein hohler Kampfbegriff. Warum schlagen sich „Semiten“ gegenseitig den Schädel ein? Mit Moses zog ein großes „Mischvolk“ aus Ägypten.

    2. Mose 12:

    36 Dazu gab der HERR dem Volk bei den Ägyptern Gunst, dass sie ihr Begehren erfüllten; und so beraubten sie Ägypten.

    37 So zogen die Kinder Israels aus von Ramses nach Sukkot, etwa 600 000 Mann Fußvolk, ungerechnet die Frauen und Kinder.

    38 Es zog aber auch viel Mischvolk mit ihnen, und Schafe und Rinder und sehr viel Vieh.
    https://www.bibleserver.com/text/SLT/2.Mose12,%2038

    Präziser wäre, mit „Judenhass“ oder mit „Israelitenhass“ zu argumentieren. Doch selbst das ist lebensfremd! Man kann die Menschen nicht über einen Kamm scheren. Hierzu habe ich zwei Artikel verfasst:

    Staatsgrenzen sind ein Auslaufmodell
    https://www.dzig.de/Staatsgrenzen-sind-ein-Auslaufmodell

    Israel – Kriegstreiber und Friedenswillige in einem Staat
    https://www.dzig.de/Israel_-_Kriegstreiber_und_Friedenswillige_in_einem_Staat

  5. Die Westmächte bombardieren 2 von 4 verbliebenen säkularen Staaten in der Region.
    Assads Syrien, PKK Kurdistan.
    Libanon wurde komplett sich selbst überlassen. Ein Land wo Christen dank der Schiiten in Frieden mit Muslimen leben können. Die radikalen Sunniten sowie die Türkei wollen in Libanon lieber alle Nichtmuslime zum Islam zwangskonvertieren. Und überhaupt mit den feindseligen radikalen Sunniten macht der Westen lieber Geschäfte und treibt Handel oder baut denen große Schutzzäune zum Schutz vor Flüchtlingen, vor Terroristen und vor Eindringlingen (Saudi Arabien).
    Israel einer von wenigen Staaten in der Region, wo Christen und Juden noch einigermaßen sicher sind.

    Die Bundesregierung bildet radikal sunnitische Peschmerga Kämpfer aus für den Einsatz im Irak.
    http://www.spiegel.de/politik/ausland/amnesty-international-wirft-peschmerga-kaempfern-vertreibungen-vor-a-1072912.html
    http://www.deutschlandfunk.de/kurden-im-nordirak-die-fragwuerdigen-methoden-der-peschmerga.724.de.html?dram:article_id=325533
    https://www.hrw.org/de/news/2010/06/16/irak/autonome-region-kurdistan-frauen-und-madchen-leiden-unter-den-folgen-von

    Die säkularen PKK Kurden, die für Frauenrechte,Religionsfreiheit,Säkularismus und Wahlrecht für alle und sogar das Verbot von Ehrenmorden kämpfen, mit denen wollen die Westmächte absolut nichts zu tun haben. Im Gegenteil die PKK steht auf der Terrorliste in Europa.

Kommentare sind geschlossen.