WDR stellt Strafanzeige wegen Morddrohung gegen Georg Restle

Der zwangsgebührenfinanzierte Sender WDR teilt mit:

Nach einer Morddrohung gegen den Leiter der Redaktion “Monitor”, Georg Restle, hat der WDR Strafanzeige erstattet. Das Schreiben ist dem Anschein nach dem rechtsextremen Spektrum zuzuordnen.

WDR-Intendant Tom Buhrow: “Dass es eine Morddrohung gegen einen unserer Journalisten gibt, entsetzt und erschüttert mich. Wir tun alles, um unseren Kollegen – wie alle anderen auch – zu schützen und ihn zu unterstützen. Georg Restle ist ein ausgezeichneter investigativer Journalist, der die politische Landschaft in Deutschland kritisch begleitet. Perfide Drohgebärden dieser Art werden uns nicht davon abhalten, unseren Job als Journalisten zu machen. Meinungsfreiheit und Pressefreiheit sind ein hohes Gut. Wer das nicht akzeptiert, ist ein Feind der Demokratie.”

Die Morddrohung fällt in eine Zeit, in der Georg Restle nach einem AfD-kritischen Kommentar in den “Tagesthemen” schweren Beleidigungen und Angriffen im Netz ausgesetzt ist.

4 KOMMENTARE

  1. Natürlich ist das wieder rechts,eine andere Möglichkeit kann es wohl garnicht geben .

  2. Eine Morddrohung entsetzt und erschüttert ihn, jahrelange Propaganda, Hetze gegen Nicht-tiefrote-Sozialisten, Lügenartikel und Verschleierung der Kriminalität dank ünfähiger Politik und die einseite Bercitherstattung dagegen lassen ihn völlig kalt. So kennt man diese linken Hetzer und Heuchler.

Comments are closed.