St. Leon-Rot/Rhein-Neckar-Kreis. Wer macht den sowas? Zeugen verständigten am Freitagmorgen, kurz nach neun Uhr die Polizei, nachdem sie auf dem Waldparkplatz an der L 546 zwischen St. Leon Rot und Reilingen illegal abgelagerte Schlachtabfälle festgestellt hatten. Im Gebüsch auf dem Parkplatz waren, vermutlich in der Nacht von Donnerstag auf Freitag, 13 Säcke mit Schlachtabfällen abgelegt worden. Nach ersten Feststellungen handelt es sich um die Überreste von rund 200 Schafen, die auf fachmännische Weise geschlachtet worden waren.

Durch Mitarbeiter des Bauhofs wurden die abgelagerten Säcke zunächst von der Örtlichkeit entfernt und werden in Absprache mit dem Veterinäramt des Rhein-Neckar-Kreises der fachgerechten Entsorgung zugeführt.

Die weiteren Ermittlungen bezüglich der unbekannten Verursacher der Ablagerung der Schlachtabfälle hat der Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Mannheim in enger Abstimmung mit dem Veterinäramt übernommen.

Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben und sachdienliche Hinweise zum Verursacher geben können, werden gebeten, sich beim Arbeitsbereich Gewerbe und Umwelt des Polizeipräsidiums Mannheim, Tel.: 0621/174-3045 (Mo. bis Fr. 08.00 Uhr bis 16.00 Uhr) zu melden.

1 KOMMENTAR

Comments are closed.