Tihange: Wieder Feuer im Schrottreaktor

Das umstrittene AKW Tihange in Belgien ist nach einem Brand „automatisch“ heruntergefahren.

Nach Auskunft der Betreiber bestand keinerlei Gefahr durch das Feuer, das in einem „nicht atomaren“ Bereich ausgebrochen war.

Photo by akbyte
Photo by akbyte

In der Region, dem Dreiländereck um Aachen, machen Experten und verschiedene Initiativen immer wieder auch auf die mangelnde Krisenvorsorge aufmerksam.

Bei einem GAU wäre die Bevölkerung in weiten Teilen aufgrund nicht ausreichender Katastrophenpläne auf sich alleine gestellt.

Es fehlt selbst an Jodvorräten, die bei solchen Krisenszenarien zur Vorsorge gegen Strahlenschäden an die Menschen in der Umgebung ausgegeben werden.

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5927 Artikel

Frisch aus der Redaktion