Terrorverdacht: Anklage gegen drei Asylbewerber erhoben, die über die Balkanroute nach Deutschland kamen

Im September waren  Mahir Al-H. (18), Mohamed A. (26) und Ibrahim M. (19) festgenommen worden und sitzen seitdem in Untersuchungshaft. Jetzt wurde Anklage gegen die drei Syrer erhoben.

… kamen von Griechenland über die Balkanroute nach Deutswchland – Foto: ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

In der Anklageschrift heisst es: 

Spätestens Ende September und Anfang Oktober 2015 schlossen sich Mahir Al-H. sowie Mohamed A. und Ibrahim M. in Raqqa/Syrien dem sogenannten „Islamischen Staat“ an. Mahir Al-H. erhielt dort zunächst eine kurze Einweisung in den Umgang mit Waffen und Sprengstoff. Anfang Oktober 2015 bekamen die drei von dem für Operationen und Anschläge außerhalb des vom IS beherrschten Gebiets zuständigen IS-Funktionär den Auftrag, nach Europa zu reisen. Hier sollten sie entweder einen bereits erhaltenen Auftrag ausführen oder auf weitere Anweisungen warten. Zu diesem Zweck erhielten sie höhere vierstellige Bargeldbeträge in amerikanischer Währung sowie Mobiltelefone mit vorinstalliertem Kommunikationsprogramm.

Zudem wurden sie mit teils verfälschten Reisedokumenten ausgestattet. Mitte November 2015 reisten die Angeschuldigten über die Türkei und Griechenland und von dort aus weiter über die sogenannte Balkanroute nach Deutschland. Bei ihrer Registrierung legten sie ihre Ausweisdokumente vor und wurden unter den dort enthaltenen Personalien als Asylsuchende erfasst. In der Folge hielten sie sich hier in Deutschland auf, um entweder den ihnen bereits in Syrien erteilten Auftrag zu erledigen oder aber weitere Weisungen entgegen zu nehmen.

 

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 5625 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. Das kann doch nicht sein ? … ich dachte immer, die kommen nur mit Flugzeugen !
    Da lag ich ja total daneben.
    Bin ich froh, dass ich kein Politiker bin, ich hätte keinen mehr, der mich noch wählt !
    …oder sollte es in diesem Land doch noch ein paar Arschlöcher geben ? :-)

Kommentare sind deaktiviert.