Terrorspiegel, Lügenpresse – immer in die deutsche Fresse

Der gestrige Kommentar im „Tagesspiegel“ machte viele Leser sprachlos:

Die Gewöhnung an den Terror ist unverzichtbar


Verantwortlich für diese Propaganda zeichnet sich eine Dame namens Christiane Peitz. Der Hintergrund dieser Äußerungen wird höchstwahrscheinlich irgendwo im Pschyrembl beschrieben und im ICD 10 klassifiziert, als gesund kann man eine solche Haltung sicher nicht bezeichnen.

In Merkels Hauspostille, der WELT hieß es gestern:

Vergewaltigungsvorwurf – drei Deutsche in Spanien festgenommen

Dem misstrauischen Leser erschlossen sich in der spanischen Presse die unterschlagenen Hintergründe – bei den Tatverdächtigen handelt es sich um Marokkaner mit deutschem Pass.

Zahlreiche weitere über Google News gehypte Meldungen hoben eine angebliche Zunahme von Diskriminierung von „Muslimen“ hervor. Welch durchsichtiges Manöver nach den blutigen Terroranschlägen der letzten beiden Tage.

Lügenpresse ist ein viel zu harmloses Wort für diese Hetze!

Stefan Jagsch photo
Photo by opposition24.de

Wer dagegen über Fakten berichtet, wird vor Gericht zitiert und zu sechs Monaten Haft verurteilt. Das ist Deutschland im Jahr 2017 – kein Rechtsstaat, sondern ein Regime.

Gesinnungsjustiz: Sechs Monate Haft für Pi-Autor Michael Stürzenberger

Anzeige

für eine Banküberweisung finden Sie die Kontonummer im Impressum

Opposition 24 unterstuetzen
Ihre Email Adresse:

Hinweis zu den Kommentaren

Kommentare geben nicht die Meinung der Redaktion wieder!
Redaktion
Über Redaktion 6541 Artikel
Frisch aus der Redaktion

1 Kommentar

  1. DOKU

    https://philosophia-perennis.com/2017/08/19/von-schreibtischtaetern-zur-luegenpresse/comment-page-1/#comment-36359

    Ein Beispiel für die dreiste Lügerei, der Normalo-Wähler bekommt das ja gar nicht mit:

    In der WNZ (Wetzlar) aus der mittelhessenprese meinte eine Ines Bahr in bekannt selbstgerechtem Ton besorgter R2G-Monopoldemokraten über die „rechte“ Szene, daß es bisher einmalig sei für den Ausbruch von Gewaltphantasien im politischen Kampf in der BRD, daß bei Pegida-Demos ein Plakat mit Merkel am Galgen gezeigt wurde.

    Daß Wochen zuvor selbiges bei einer Anti-TTIP-Demo rotgrüner Antiglobal-Aktivisten in Berlin zu sehen war mit TTIP-Befürworter Gabriel (SPD) am Galgen, das weiß diese verdummte Presseliesel nicht, denn verblendet sind viele von denen, oder sie läßt es aus, um maximal mit Schmutz zu werfen.

    In selbiger Zeitung darf ein radikaler PDS-Aktivist, Ex-Lehrer auch und Fidel-Castro-Fan, der schon mal bei einer Krawallaktion mit Pressionen gegen eine Veranstaltung Rechtskonservativer zum Thema „deutsche Opfer“, was zu thematisieren sie als unzulässig betracht(et)en, vorne agierte, als Reporter über die R2G-Szene (DGB-GEW-SPD-DKP-verdi-IGM-GRÜNE-attac usw.) berichten, dessen Texte oft 100% gleich erscheinen bei den Zeitungen der DKP Gießen (Gießener Echo) und der lokalen PDS-LINKE (lahndill-kurier)!!

    Zuletzt bei eine Hetz-Kampagne „Demokratie leben“ dieses örtlichen R2G-Kartells gegen die patriotische Szene wurde auch noch eine anrüchige Person aus dem Umfeld der Stasi-Kahane als „Expertin“ zum Referat engagiert. Ein weiterer „Experte“ war ein lokaler Antifa-juso, der sich zuletzt auf die Seite der G20-Gewaltkriminellen von Hamburg stellte und ständig dreist hetzt gegen rechts und konservative CDUler.

    Kritik aus der Leserschaft dazu wurde skrupellos ignoriert, man meint ja in quasi faschistoider Herrenmenschmentalität à la NS und DDR, das Monopol auf Demokratie und Politik zu haben, bestimmen zu dürfen, wer sich im Lande polit. artikulieren, entfalten, wer teilehmen darf.

    Derweil hetzt eine SPD-MdL Gnadl, deren ultra-roter hessischer Landesvorsitzende (Studium: „sozial“, dann 2 Jahre irgendwo auf einem Amt) schon mal vor Jahren unrühmlich auffiel als rot-verhetzte „Schüler gegen Wallmann“ und durch eine Grußadresse an den venezolanischen Diktator Chavez, gegen „Kontakte zu rechtsextremen Gruppen bei der AfD“. Wenn aber zu den Antirechts-Demos Leute (DKP, solid, ausl. Kommunisten) mit den Symbolen des Massenmord-Bolschewismus (Hammer-und-Sichel, nicht besser moralisch als das verfemte Hakenkreuz) )auftreten, da haben SPD, jusos, DGB, Kirchler keine Berührungsprobleme!!

    https://twitter.com/wagnerjoscha

    http://www.spd-fraktion-hessen.de/meldungen/39789/224905/Lisa-Gnadl-AfD-Funktionaere-pflegen-Verbindungen-zu-rechtsextremen-Gruppen–Szene-konsequent-beobachten.html

Kommentare sind deaktiviert.