Was soll man dazu noch sagen? Im Beschreibungstext des Beitrags heißt es:Der ehemalige Immobilienmakler Heiko Schrang hasst sie einfach alle: die Staatsmedien mit ihren Propagandanachrichten, die Sklavenhalter der Politik, die Erfinder des Coronavirus und natürlich die Rundfunkgebühren. Die 17 Euro 50 monatlich haben ihn offenbar um den Verstand gebracht. Ein Termin vor Gericht.

Doch das Gegenteil wurde erreicht. Nach der Ausstrahlung im Fernsehen, seien die Bestellungen der T-Shirts im Shop von Schrang-TV in die Höhe geschnellt, so Schrang über Telegram.

Am 1. August spricht Schrang in Berlin ….

4 KOMMENTARE

    • Erwarte von einem Sprachrohr des NWO Netzwerks keine Fakten basierende bzw. neutrale Berichterstattung. Von daher hat mich Spiegel TV nicht enttäuscht. Billigste Stimmungsmache für entsprechend gesticktes Klientel, die weder die humane Größe noch das geistige Potenzial besitzen, sich mit dem Inhalt des Prozesses, auseinander zu setzen, vielmehr auf persönlicher Schiene diskreditieren und stigmatisieren.

      • Nun ja, die Kommentare auf YT sprechen wirklich diese ‚Sprache‘ und somit für sich…

  1. Min. 5:43 : „Es scheint, als haben hier manche nicht alle Tassen im Schrank.“ – das sind unsere Medien…?!!! Da braucht sich keiner wundern, dass dafür keiner mehr auch noch bezahlen will. Unglaublich arrogant und respektlos!

Comments are closed.