2016 erschien Jan van Helsings Buch „Whistleblower“, in dem Insider zu verschiedenen Themen ausgepackt hatten. Einer davon ist Hannes Berger, der sich hervorragend mit der Thematik der deutschen Souveränität, dem Strohmannkonto und dem Handelsrecht (UCC) auskennt. Mit ihm hat Jan van Helsing seither einen regen Austausch, vor allem darüber, was die politischen und wirtschaftlichen Ereignisse im Hintergrund des Weltgeschehens angeht. Hannes Berger hat hervorragende Kontakte zu Insidern in den USA und hatte bereits mehrmals im voraus Kenntnis über wichtige Ereignisse, wie zum Beispiel die geplante Klage gegen Bayer, Trumps „harmlosen“ Angriff auf Syrien oder seine Verhandlungen mit Kim Jong-un.


Folgt uns auf Telegram

Hannes Berger ist ein Pseudonym und seine Stimme wurde etwas verändert, da er als selbstständiger Unternehmer tätig ist und auf Repressalien aufgrund seiner Äußerungen gerne verzichten kann. In diesem ersten Gespräch werden Themen wie Iran, das Feuer in Notre Dame und Meinungsfreiheit behandelt sowie die Rolle Donald Trumps und QAnons.

1 KOMMENTAR

  1. Gratuliere – Wahrheit die etwas bewegt – Gesinnungsterror entlarvt. Ich lebe mit meiner Wahrheit im Exil – denke die Zeit ist reif – man nimmt verschwiegene Tatsachen endlich an!

Comments are closed.